zur Navigation springen

Verbrechen oder Unfall in Ludwigslust? : Lebensbedrohlich Verletzten gefunden

vom

svz.de von
erstellt am 20.Jan.2014 | 14:35 Uhr

In Ludwigslust wurde bereits am frühen Sonntagmorgen ein Mann mit schwersten Verletzungen vor einem Wohnhaus  in der Innenstadt entdeckt. Der 36-Jährige kam später mit lebensbedrohlichen Kopfverletzungen ins Krankenhaus, wo er derzeit intensivmedizinisch betreut wird. Der Vorfall, dessen Hergang aus Sicht der Polizei noch völlig unklar ist, ereignete sich gegen 3 Uhr in der Schlossstraße nahe der Schlossbrücke, als ein Hausbewohner seinen am Boden liegenden Nachbarn fand. Der Schwerverletzte wurde zunächst in seine Wohnung gebracht und später der Notarzt gerufen. Derzeit sei noch völlig unklar, ob der Mann sich die Verletzungen durch einen Sturz selbst zugezogen hat oder Opfer eines Gewaltdeliktes geworden ist, so die Polizei. Er sei momentan nicht ansprechbar. Zeugenaussagen zufolge sollen sich gegen 3 Uhr zwei Personen bei dem bereits am Boden liegenden Mann befunden haben, die kurz darauf weggegangen sind. Die Polizei bittet die beiden Personen, sich als Zeugen zu melden. Zur Aufklärung des Falls bittet die Kriminalpolizei die Bevölkerung um Mithilfe. Hinweise zu diesem Vorfall nimmt die Kriminalpolizei in Ludwigslust (Telefon 03874 411-0) entgegen.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen