Ludwigslust : Kurse, Fahrten und Beratung

Behindertenverband Ludwigslust mit vielen Angeboten / Aktionstag am 9. Mai

23-11367782_23-66107803_1416392139.JPG von
25. April 2019, 05:00 Uhr

Ludwigslust | Ob Töpfern, Handarbeit, Gymnastik, Rhythmuskapelle oder Linedance – in den Räumen des Behindertenverbandes Ludwigslust ist fast täglich etwas los. „Wir bieten verschiedenste ambulante Maßnahmen für Menschen mit Behinderung an“, erklärt Mitarbeiterin Marianne Tietze. Neben den regelmäßigen Kursen gehören dazu auch monatliche Tagesfahrten im vereinseigenen Kleinbus, Feiern wie Fasching, Frauentag oder Sommerfest sowie die große Jahresfahrt. Im vergangenen Jahr führte sie nach Berlin. „Der Schwerpunkt unserer Arbeit liegt aber auf der Beratung zu verschiedenen Themen“, erklärt Marianne Tietze. Die Bandbreite ist enorm. Da geht es um Fragen des persönlichen Budgets, um Betriebskostenabrechnungen, barrierefreies Bauen, Wohnungssuche, aber auch um Wiedereingliederung in den ersten Arbeitsmarkt, Beantragung eines Pflegegrades oder eines Schwerbehindertenausweises. „Großen Anklang fanden die Beratungen zur Thematik der Patientenverfügung und zur Vorsorgevollmacht“, wie der Vereinsvorsitzende Werner Oeding in seinem Bericht über das Jahr 2018 erklärt. „Auf diesen Gebieten besteht großer Informationsbedarf.“ In einem Fall sei einem Vereinsmitglied geholfen worden, in eine geordnete private Insolvenz zu finden. Besondere Aufmerksamkeit fand zudem die Problematik „Haustürgeschäfte und Enkeltrick“.

Der Behindertenverband will mit seinen Angeboten alle Bürger der Stadt und der Umgebung, ob behindert oder nicht behindert, ansprechen. Eine besonders beliebte Veranstaltung sei da der Tanztee, eine integrative Tanzveranstaltung, die einmal im Monat stattfindet.

Was bei der Inklusion bisher erreicht wurde, will der Behindertenverband gemeinsam mit anderen Vereinen am Europäischen Protesttag zur Gleichstellung von Menschen mit Behinderung unter dem Motto „Mission Inklusion – Die Zukunft beginnt mit Dir“ besprechen. Dazu werden Vertreter der Vereine am Donnerstag, dem 9. Mai, in der Zeit von 10 bis 13 Uhr auf dem Alexandrinenplatz sein, um miteinander und mit interessierten Bürgern ins Gespräch zu kommen.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen