zur Navigation springen
Ludwigsluster Tageblatt

22. November 2017 | 19:34 Uhr

Ludwigslust : Kuchenbuffet auf der Hebebühne

vom
Aus der Redaktion des Ludwigsluster Tageblatt

Erstes „Frühlingserwachen“ im Bama-Park: 15 Unternehmen öffneten ihre Türen. Bama-Veteranen enttäuscht über Absage von SBL

von
erstellt am 18.Apr.2016 | 10:42 Uhr

Lust auf Kuchen und Kaffee? Diese Frage stellt Tilo Jastram seinen Kunden sonst nie. Für eine Sitzecke ist in Jastrams kleiner Autowerkstatt nämlich kein Platz. „Wir konzentrieren uns aufs Wesentliche“, sagt er. „Das hat den Vorteil, dass die Konditionen gut sind. Und den Nachteil, dass wir uns den Kunden leider immer nur kurz zuwenden können.“ Deshalb begrüßt der Unternehmer Aktionen, wie das „Frühlingserwachen“ am vergangenen Sonnabend auf dem Bama-Gelände. Statt Autos stehen bei Jastram an diesem Tag volle Kuchenbleche und Kaffeetassen auf der Hebebühne. „Wir freuen uns über den Zuspruch“, sagt der 41-Jährige, der sich vor fünf Jahren mit der Werkstatt in der alten Bama-Garage eingemietet hat. Sein Vermieter, der Heizungsbauer Torsten Hinrichs, hat seine Firma im selben Gebäude. Hinrichs ist Mitorganisator des „Frühlingserwachens“. Es sei ein Versuch, Kunden und Firmen zusammenzubringen, sagt er. „Wäre auch schön, wenn Schüler kommen und sich über Lehrstellen informieren.“ Denn auch das Jobcenter mit Arbeitgeberservice und Berufsberatung war mit seinen Mitarbeitern vor Ort. Bis zum Nachmittag aber hatte sich nur eine achte Klasse aus der Lennéschule eingefunden. „Zu wenig“, findet Wirtschaftsförderer Henrik Wegner. „Dafür, dass ich alle Regionalen Schulen angeschrieben habe.“ Wie schwer es ist, gute Lehrlinge zu finden, weiß auch Tilo Jastram. „Unser Lehrling hat leider nach einem dreiviertel Jahr abgebrochen.“

Besucher Harald Manthey genießt den Tag auf dem Bama-Gelände. „Ich treffe alte Bekannte und führe nette Gespräche“, erzählt der Rentner. Bedauert habe er allerdings die kurzfristige Absage der Firma Stahl- und Behälterbau (SBL) für die Veranstaltung. Viele alte Bama-Veteranen seien extra gekommen, um mal hinter die Kulissen ihres ehemaligen Betriebes zu schauen. Warum SBL sich einen Abend vorher aus dem Programm ausgeklinkt hatte, darauf wollten die Veranstalter nicht weiter eingehen. Offenbar gab es Probleme bei der Abstimmung.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen