Klinken: Frau von Landmaschine erfasst und schwer verletzt

von
22. Juni 2020, 11:20 Uhr

Klinken  Auf einem Feld bei Klinken ist am Sonntagabend eine 30-jährige Frau von einer Landmaschine schwer verletzt worden. Die Frau wurde von einem rotierenden Teil eines sogenannten Heuwenders erfasst und dabei eingeklemmt.

Rund 20 Helfer der Feuerwehr Klinken und Raduhn  kamen, um die eingeklemmte Frau zu befreien. Dafür musste ein Maschinenteil mit einem Schneidewerkzeug abgetrennt werden.  „Darum brauchten wir  die Helfer aus Raduhn. Wir haben die Ausstattung zum Löschen, aber kein Schneidewerkzeug“, erklärt Stefan Wiese, Wehrführer in Klinken.  Die aus der Region stammende Frau war zu dem Zeitpunkt bei Bewusstsein und wurde anschließend mit einem Hubschrauber in die Klinik gebracht.

So ein Fall sei im Ort bislang noch nicht vorgekommen, sagt Jörg Wendt, Wehrführer  in Raduhn und stellvertretender Wehrführer der Gemeinde Lewitzrand. „Unfälle dieser Art kommen hier nicht allzu häufig vorkommen“, sagt er.

Nach ersten Erkenntnissen der Polizei hatte der Ehemann den Traktor mit Heuwender auf dem Feld angehalten, um die Maschine zu justieren. Als er  die Arbeit fortsetzen wollte, bemerkte er nicht, dass seine Frau sich noch an der Maschine befand. Die Ermittlungen sind noch nicht abgeschlossen.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen