Grabow : Kita-Kinder löschen Feuer

Wasser marsch: Luca und Leno löschen mithilfe der Feuerwehrkameraden das Feuer.
Wasser marsch: Luca und Leno löschen mithilfe der Feuerwehrkameraden das Feuer.

Grabower Kameraden waren zu Projekt in die „Villa Kunterbunt“ gekommen

23-11367782_23-66107803_1416392139.JPG von
27. März 2018, 12:00 Uhr

Mit eingeschaltetem Blaulicht fährt das Lösch- und Hilfeleistungsfahrzeug auf den Hof der Kindertagesstätte. Einen weiten Weg hatten die Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Grabow nicht. Die „Villa Kunterbunt“ befindet sich genau gegenüber der Feuerwache. Und zum Glück ist dort auch kein Brand zu löschen. Jens Tiedemann, selbst Vater, und Tim Schönborn präsentieren die Technik beim Feuerwehrprojekt der Kita.

„Wir pflegen eine gute Zusammenarbeit“, sagt Kita-Leiterin Catrin Blohm. „Und vielleicht kann die Feuerwehr auf diesem Wege auch Nachwuchs gewinnen.“ Die Begeisterung der Mädchen und Jungen ist jedenfalls groß. Sie ziehen die großen Feuerwehrjacken an, setzen die Helme auf und klettern in das große Auto. Das Fahrzeug hat nicht nur einen 600-Liter-Wassertank, Pumpe und Schläuche für einen Löschangriff an Bord, sondern auch Rettungsgerät wie Schere, Spreizer und Pedalschneider, erklärt Tim Schönborn.

Und dann wird es für die Kinder spannend. Das Lagerfeuer, an dem bis eben noch Knüppelkuchen gebacken wurde, muss gelöscht werden. Luca und Leno greifen die Strahlrohre der beiden Kübelspritzen, während die beiden Feuerwehrmänner pumpen. Als das erste Wasser die Flammen erreicht, steigt dicker Qualm auf und hüllt die Kinder ein. Und ein paar Minuten später ist das Feuer aus.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen