Grabow : Kaninchen auf dem „Laufsteg“

Erfolgreich als Züchter im Verein sind Bernd Duwe (r.) aus Grabow und Stefan Roock aus Gosewerder (Amt Neuhaus). Jüngstes Vereinsmitglied ist die fünfjährige Lina Nele Roock.
Erfolgreich als Züchter im Verein sind Bernd Duwe (r.) aus Grabow und Stefan Roock aus Gosewerder (Amt Neuhaus). Jüngstes Vereinsmitglied ist die fünfjährige Lina Nele Roock.

23. Kreisalttierschau vom traditionsreichen Verein Grabow M5 ausgerichtet / Knapp 30 Züchter stellen 192 Tiere vor

23-11367840_23-66107804_1416392140.JPG von
02. November 2015, 07:00 Uhr

Es war die 23. Kreisalttierschau der Rassekaninchenzüchter aus dem Ludwigsluster Kreisverband. Sie trafen sich am Sonnabend und Sonntag in der Ausstellungshalle des Grabower Rassekaninchenzuchtvereins M5. Etwa 200 Besucher fanden an beiden Tagen den Weg in die traditionsreiche Ausstellungsstätte am Grünen Steig. Und sie konnten die schönsten Tiere erleben, die die Züchter aufgezogen haben. Natürlich gab es auch wieder die begehrten Preise.


Verbandsehrenpreis des Landes für Grabower


Als einer der erfolgreichsten Züchter erwies sich einmal mehr der Grabower Vereinsvorsitzende Bernd Duwe. Er bekam einen Landesverbandsehrenpreis für seine Kleinsilber Gelb. Kreisverbandsehrenpreise billigten die Zuchtrichter der Zuchtgemeinschaft Roock aus Gosewerder (Amt Neuhaus) zu – für Helle Großsilber und Zwergwidder Weiß Blauauge. Pokale des Bürgermeisters der Stadt Grabow gingen im Jugendbereich an Paul Römer aus Rosien (Amt Neuhaus) für Kleine Chinchilla, und im Seniorenbereich an Axel Ketelhöhn aus Wöbbelin für Kastanienbraune Lothringer. Insgesamt stellten knapp 30 Züchter insgesamt 192 Tiere vor. „Wir hatten während der Ausstellung auch rege Verkaufstätigkeit. Nicht wenige Züchter haben sich mit gutem Zuchtmaterial versorgt“, sagt Bernd Duwe. Bereits vor Ausstellungsbeginn besuchten Mädchen und Jungen aus den Grabower Kindertagesstätten „Birkenwäldchen“ und „Villa Kunterbunt“ die Kreisschau. Für Bernd Duwe eine tolle Sache, gibt es doch so die Möglichkeit, die Kleinen auf kindgerechte Weise mit diesem Hobby bekannt zu machen. Duwe ist seit sieben Jahren Vorsitzender des Rassekaninchenzuchtvereins Grabow M5, der gegenwärtig 35 Mitglieder hat, davon acht Jugendliche. Der stellvertretende Vorsitzende Stefan Roock hat sein Amt erst im April dieses Jahres angetreten.

Was bringt den jungen Züchter aus dem Amt Neuhaus dazu, im relativ weit entfernten Grabow Vereinsmitglied zu sein? Stefan Roock hat eine ganz einfache Antwort darauf: „Weil in diesem Verein Leben herrscht“, unterstreicht er. Und Bernd Duwe sagt: „Ich möchte ihn gern als meinen Nachfolger einarbeiten.“ Er und Vereinsmitglied Axel Ketelhöhn begeben sich demnächst auf internationales Parkett, denn sie nehmen am 14. November an der Europaschau im französischen Metz teil. Zwölf Züchter aus dem Grabower Verein fahren zu den Deutschen Meisterschaften nach Kassel.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen