Ludwigslust : Kanal fließt jetzt durch Rohre

Rohre leiten das Wasser des Kanals durch den Damm.
Rohre leiten das Wasser des Kanals durch den Damm.

Behelfsumfahrung über Ludwigsluster Kanal im Zuge der B 106 soll im Dezember fertig sein

von
27. November 2014, 07:00 Uhr

Die Arbeiten für die Behelfsbrücke über den Ludwigsluster Kanal gehen voran. Am gestrigen Mittwoch wurde am Ufer, das dem Amt Ludwigslust-Land gegenüberliegt, Boden abgetragen. Später wird hier Kies als Untergrund für die Zufahrt zur Behelfsbrücke aufgeschüttet. So, wie am gegenüberliegenden Ufer bereits geschehen.

Torsten Uhlig, Dezernent im Straßenbauamt Schwerin: „Die Umfahrung wird etwa Mitte bis Ende Dezember 2014 fertig gestellt sein. Je nachdem, wie sich das Wetter in den kommenden Wochen gestaltet, werden die Arbeiten auch im Winter fortgesetzt.“

Vom Wetter ist so dann auch abhängig, wann die bisherige Brücke über den Kanal im Zuge der B 106 abgerissen und der Verkehr über die Behelfsbrücke geleitet wird. Im Sommer war dafür März 2015 als Termin genannt worden.

Rund 14 000 Autos fahren täglich über die bisherige Brücke (Wöbbeliner Straße). Sie haben im Laufe der Jahre nicht nur auf der Straße, sondern offensichtlich auch an der Brücke ihre Spuren hinterlassen. Deshalb wurde ein Neubau notwendig. Zuletzt wurde an der Baustelle über den Kanal ein Damm aufgeschüttet. Mehrere Rohre, die durch den Damm verlaufen, führen das Wasser hindurch.

Dezernent Torsten Uhlig: „Der Verkehr über die Behelfsbrücke wird zweispurig verlaufen, Ampeln sind nicht notwendig.“ Wenn alles klappt, soll die neue Brücke Ende 2015 fertig sein. „Wir wollen, dass der Verkehr Weihnachten kommenden Jahres über das neue Bauwerk rollen kann“, so Torsten Uhlig. „Dann wird auch die Umfahrung wieder abgerissen werden. Nach Uhligs Worten liegen die Kosten für das neue Brückenbauwerk bei rund 1,4 Millionen Euro.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen