Alt Jabel : Julian weihte neuen Badelift ein

Langsam senkt sich der Liftstuhl mit Julian in das Wasser. Betreuerin Bianka Herzmann bedient das Gerät, Bademeister Fred Klinge sichert.
1 von 2
Langsam senkt sich der Liftstuhl mit Julian in das Wasser. Betreuerin Bianka Herzmann bedient das Gerät, Bademeister Fred Klinge sichert.

Im Waldbad Alt Jabel begann Umsetzung des Leaderprojekts für barrierefreien Zugang.

von
23. Mai 2017, 19:00 Uhr

Ganz langsam senkt sich der Lift mit dem Jungen in das 20 Grad warme Wasser, bis Julians Füße die Oberfläche berühren. Mimik und Gestik des Zehnjährigen lassen erkennen, dass er sich wohlfühlt.

Julian kommt aus Grebs, ist mit seiner Gruppe der Ludwigsluster Förderschule an der Bleiche in das Waldbad Alt Jabel gekommen. Die Kinder wollen hier einige erholsame Stunden verleben – und natürlich baden. Für Julian insofern ein Problem, als dass er Rollstuhlfahrer ist. Doch genau für solche Menschen mit körperlicher Behinderung gibt es im Bad jetzt ein mobiles Liftsystem, mit dessen Hilfe sie in das Wasser gelassen werden können.

Der Lift ist Bestandteil des Leaderprojekts „Badespaß für alle – barrierefreier Zugang“, dessen Start Vielanks Bürgermeisterin Christel Drewes bei der Saisoneröffnung im Waldbad Anfang Mai angekündigt hatte (SVZ berichtete). Jetzt begann die Umsetzung.

Oberhalb der Schwimmbecken werden die Platten des alten Weges mit Hilfe eines Baggers aus dem Boden geholt. Foto: münchow
Oberhalb der Schwimmbecken werden die Platten des alten Weges mit Hilfe eines Baggers aus dem Boden geholt. Foto: münchow
 

Während Julian mit Hilfe des Lifts weiter in die Fluten eintaucht, wird abseits des Beckens gearbeitet. Männer der Landeskultur und Tiefbau Wittenburg GmbH nehmen per Bagger die Steinplatten auf, die bisher den Weg zu den unterhalb gelegenen Schwimmbecken bildeten. Bademeister Fred Klinge: „In den kommenden Wochen wird der bisherige Weg zu den Becken so erneuert, dass ihn künftig zum Beispiel auch Muttis mit Kinderwagen bequem nutzen können.“ Darüber hinaus entsteht ein barrierefreier Gehweg entlang der Liegewiese zu den Schwimmbecken. Die Wegführung ist so gewählt, dass dass es kein größeres Gefälle gibt und der Weg so ideal für Rollstuhlfahrer ist. Völlig neu wird auch ein kurzer Weg zwischen Badesteg und Pumpenhaus sein. „Die Arbeiten werden den normalen Badebetrieb nicht beeinträchtigen“, so Fred Klinge, und ergänzt: „Bis zur Hauptsaison, also dem Beginn der Sommerferien, wird laut Planung alles fertig sein.“

Das Bauprojekt – einschließlich des Liftsystems – wird zu 90 Prozent durch Leader (Programm zur Entwicklung des ländlichen Raums) gefördert.

Julians Betreuerin Bianka Herzmann hat indes den Lift, der durch Feststellbremsen auf dem Steg gesichert ist, per Handkurbel soweit gesenkt, dass Julian bis zum Oberkörper ins Wasser eintaucht. Fred Klinge steht im Wasser, um notfalls eingreifen zu können. Ist aber nicht nötig. Bianka Herzmann: „Ganz offensichtlich gefällt es Julian im Wasser ganz doll.“ Auf der gegenüberliegenden Beckenseite klatschen Julians Schulkameraden in die Hände und jubeln laut hörbar. Sie alle freuen sich, dass auch Julian Spaß am Baden hat.

Am morgigen Himmelfahrtstag ist das Waldbad, wie an Wochenenden oder Feiertagen, von 10 bis 19 Uhr geöffnet. Ab 12 Uhr gibt es zur Feier des Tages Schwein am Spieß und Grillhaxe aus dem Steinbackofen, nachmittags auch Kaffee und Kuchen.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen