zur Navigation springen
Ludwigsluster Tageblatt

24. November 2017 | 16:18 Uhr

Eldena : Jugendclub Eldena als gute Adresse

vom
Aus der Redaktion des Ludwigsluster Tageblatt

Mädchen und Jungen aus der Gemeinde und umliegenden Orten sind gern mit ihren Freunden hier/ Dagmar Klüver ist für die Kids da

von
erstellt am 26.Jan.2015 | 07:00 Uhr

Laute Bässe dröhnen aus der Musikanlage. Einige Mädchen spielen Tischtennis, andere sitzen vor dem Beamer oder aber am PC und spielen. Wieder andere Kinder haben sich die Nintendo Wii gegriffen und treten bei einem Strategiespiel an.

Es ist Nachmittag und kurz vor 15 Uhr schon eine Menge los in den Räumen des Jugendclubs im Haus der Freiwilligen Feuerwehr Eldena. Die jungen Leute sind gern hier, fühlen sich bei Dagmar Klüver, seit 2001 hier im Ort Jugendpflegerin, gut aufgehoben. „Unsere Betreuerin Daggi mag ich sehr. Ich komme hierher, um mich mit Freunden zu treffen und Billard zu spielen“, sagt die 13-jährige Antonia. Auch Anna (12) kommt regelmäßig in den Jugendclub. „Freunde treffen, mit der Wii spielen, das macht Spaß.“ Johanna (11), trifft sich hier ebenso gern mit ihren Freunden, am Computer spielen und Musik hören sind ihre liebsten Freizeitbeschäftigungen. Und dann ist dann noch die Jüngste in der Runde, Lea. Die Zehnjährige ist gern hier, weil Dagmar Klüver so toll ist und weil sie gern mit der Wii-Konsole spielt. Während dessen haben sich zwei der Mädchen an der Tischtennisplatte eingefunden und beginnen ein Match. Wenige Meter weiter sind zwei junge Männer ins Billardspiel vertieft. Beide heißen Tobias und sind auch beide 15 Jahre alt.

„Wir wollen wir unsere Freunde treffen und Billard spielen. Und coole Musik hören.“ Beim Rundgang durch die Räume des Jugendclubs mit Dagmar Klüver zeigt sich, wie gut und modern der Jugendtreff eingerichtet ist. „Der gesamte obere Bereich im Feuerwehrhaus steht uns zur Verfügung. Wir haben zwei Musikanlagen, einen Beamer mit Leinwand, Billardtisch, Tischtennisplatte und noch einen großen Fernseher“, so Dagmar Klüver im Beisein von Hildegard Schwebke. Sie ist Serviceberaterin der Volksbank Osterburg-Lüchow-Dannenberg und übergab dem Jugendclub Eldena im Auftrag ihrer Bank einen symbolischen Spendenscheck über 870 Euro an Dagmar Klüver. „Die Einbauküche wird viel genutzt und es fehlte an Tischen und Stühlen für die Kinder. Da hat die Volksbank Abhilfe geschaffen und jetzt macht das Essen noch mehr Spaß. Außerdem erhielt der Jugendclub eine Playstation, die bei den Kids natürlich super ankam“, so Hildegard Schwebke. Diese Spende war eine Zuwendung aus den Reinerträgen des VR-Gewinnsparens der Volks- und Raiffeisenbanken.

„Wir sind froh, dass wir den Jugendclub haben. Die Gemeinde Eldena hat hier nur tolle exquisite Sachen hingestellt“, schwärmt Dagmar Klüver, die mit den Kids im April 2009 die Räume im Feuerwehrhaus beziehen konnte. Aktuell heißt es Kinder- und Jugendclub, weil hier Mädchen und Jungen im Alter von 7 bis zu 27 Jahren ihre Freizeit verbringen können. „Montag, Dienstag, Donnerstag und Freitag ist hier von 14 bis 18 Uhr geöffnet, dann bin ich für die Mädchen und Jungen da. Am Mittwoch geht es in die Turnhalle der Grundschule, da sind bis zu 35 Kinder in der Zeit von 15 bis 18 Uhr mit dabei. Auch schon Kindergartenkinder ab 4 Jahren“, so Dagmar Klüver, die ausgebildete Erzieherin ist. Durchschnittlich kommen 15 Jugendlich in den Jugendclub, das ist der feste Stamm. Aber bei Fahrten und Ausflügen sind es oft auch bis zu 30 Kinder und Jugendliche aus Eldena und Umgebung. Und jetzt freuen sich alle schon auf die Angebote im Winterferienprogramm. Und Langeweile kommt da erst gar nicht auf.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen