Ludwigslust/Parchim : Jetzt neu: Bequem zu Hause lernen

Viel Neues bei der Kreisvolkshochschule: Das zeigen Kerstin Conrad, Regine Herbrik und Isabel Förster auch im neuen Kursheft für das Herbstsemester.
Viel Neues bei der Kreisvolkshochschule: Das zeigen Kerstin Conrad, Regine Herbrik und Isabel Förster auch im neuen Kursheft für das Herbstsemester.

Bei der Kreisvolkshochschule Ludwigslust-Parchim gibt es ab Herbst viele Neuerungen unter anderem die „Erweiterten Lernwelten“

von
19. Juli 2018, 05:00 Uhr

Bequem von zu Hause eine Diskussion verfolgen, eine Sprache lernen... Das ist ab dem kommenden Herbstsemester an der Kreisvolkshochschule Ludwigslust-Parchim möglich. Der neue Fachbereich 7 trägt den Titel „Erweiterte Lernwelten“ und widmet sich der Digitalisierung und der Mediatisierung, der zunehmenden Ausbreitung der elektronischen Medien in allen Bereichen des Alltags. „Wir wollen unser Angebot um den digitalen Bereich erweitern, zumal im Landkreis immer mehr der Breitbandausbau voranschreitet“, erklärt Dr. Regine Herbrik, Leiterin der Vhs. Aus diesem Grund bietet die Kreisvolkshochschule zum ersten Mal zwei Online-Kurse an. Damit werde auch der Entfernung zwischen den Kurs-Orten Rechnung getragen. „Viele Teilnehmer sind nicht so mobil wie andere, wollen aber die Diskussion oder den Kurs nicht verpassen oder einmal in Ruhe lernen“, erklärt Regine Herbrik weiter.

Der neue Fachbereich „Erweiterte Lernwelten“ widmet sich auch grundlegenden Fragen. „Was wird aus unseren Arbeitsplätzen? Auswirkungen der Digitalisierung auf die Arbeitswelt“. „Wir wollen schauen, welche Chancen und Risiken es gibt, wenn alles digitaler, medialer wird“, sagt die Vhs-Leiterin.

Auf bewährte Kursangebote, Vorträge, Seminare wird die Kreisvolkshochschule weiterhin setzen. Vor allem im Bereich Deutsch als Fremdsprache besteht noch immer eine große Nachfrage. „Auch bei den Integrationskursen sind wir ständig bemüht, Angebote vorzuhalten“, sagt Isabel Förster, zuständig für den Fachbereich 4 „Sprachen“ an der Vhs.

Im Bereich Boizenburg gebe es vor allem Bedarf – dort aber werden noch dringend Dozenten für Deutschkurse gesucht. Wer Interesse hat, könne sich jederzeit an die Volkshochschule wenden. Im Vergleich zu Rostock und Schwerin sei die Kreisvolkshochschule Ludwigslust-Parchim doch eine recht kleine Einrichtung. Dennoch solle das Angebot vielfältig sein und bleiben. Auch im Bereich der Fremdsprachen. Die Klassiker wie Englisch, Französisch, Spanisch werden immer gut nachgefragt. Doch auch Exoten wie Japanisch und Arabisch werden immer mehr genutzt. „Den Japanisch-Kurs haben wir schon zweimal fortgesetzt“, erzählt Isabel Förster.

Für all diejenigen, die bereits Englisch in der Schule hatten, bietet die Vhs im Herbstsemester einen Englisch-Kurs für Wiedereinsteiger an. Bereits Anfang September starten Kurse in Hagenow und Boizenburg. „Mit unserem Fremdsprachenangebot wollen wir wieder mehr in der Fläche präsent sein“, sagt Regine Herbrik. So wird es auch Kurse in Lübz, Brüel, Sternberg, Stralendorf und auch in Lübtheen geben. Das gelinge derzeit schon sehr gut, da die Kooperationen zwischen ortsansässigen Schulen und den Bürgermeistern der Gemeinden gut funktioniere. Darauf setzt die Kreisvolkshochschule auch in den kommenden Jahren.

Qigong, Pilates, Yoga... altbekannt und bewährt. Doch auch im Fachbereich 3 „Gesundheit“ gibts Neues zu berichten: „In Sternberg bieten wir einen neuen Kurs zur Stressbewältigung durch Achtsamkeit an“, erzählt Fachbereichsleiterin Kerstin Conrad aus Parchim. Im Fachjargon nennt sich der Kurs „Mindfulness-Based Stress Reduction“ oder Kurz MBSR. Stressbedingte Erscheinungen wie Kopfschmerzen, Magenbeschwerden, Schlafstörungen, Nervosität... sollen damit bewältigt werden. Unterstützt wird die Vhs dabei durch Physiotherapeutin Jana Lustig. Der Kurs beginnt Anfang September. Der Bedarf an Schulabschlusskursen steige derzeit wieder sehr stark. „Vor allem im Parchimer Raum suchen wir deshalb noch Dozenten, die uns unterstützen“, sagt Kerstin Conrad.

Wer mehr über die Kreisvolkshochschule und das kommende Programm wissen möchte, muss am Wochenende einfach seinen Briefkasten leeren. Dort landet nämlich das neue Kursheft für das Herbstsemester.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen