Neustadt-Glewe : Jederzeit zu Gespräch bereit

Der Neustädter Architekt Sven Buck mit dem wiedererrichteten „Alten Haus“ auf der Burg im Hintergrund.   Foto: Hannelore van Reimersdahl
1 von 5
Der Neustädter Architekt Sven Buck mit dem wiedererrichteten „Alten Haus“ auf der Burg im Hintergrund. Foto: Hannelore van Reimersdahl

Betreiber Michael Brandt vom Barracuda Beach in Neustadt-Glewe verteidigt Wegschließung im Bad

von
03. Dezember 2014, 07:00 Uhr

Der Fuß- und Radweg durch die Badeanstalt am Neustädter See: Die Diskussion ist in vollem Gange. Neustädter Bürger haben einen Einwohnerantrag initiiert, der das Ziel haben soll, den betreffenden Weg für Fußgänger und Radler offen zu halten (SVZ berichtete). Derzeit verhindern ein Zaun bzw. Tore die Nutzung des Weges im Bereich des Barracuda Beach.

Die Antragsteller wollen möglichst viele Unterschriften sammeln und die Listen dann noch im Dezember der Stadtvertretung auf ihrer Sitzung übergeben. Mitinitiatorin Dr. Wiebke Petersen wünscht sich, dass die Stadtvertreter den Pachtvertrag nochmals überdenken. Ziel solle es sein, den Weg für die öffentliche Nutzung frei zu halten.

Michael Brandt, Betreiber des Barracuda Beach, sagte dazu gestern: „Leider hat sich bisher niemand von den Antragstellern an mich gewandt. Ich bin gerne zu einem Gespräch bereit. Aber ich sehe keine Möglichkeit, den Weg offen zu halten. Ich habe hier eine Verkehrssicherungspflicht zu erfüllen. Der Weg ist unbeleuchtet und schadhaft. Was, wenn in der Dunkelheit ein Unfall passiert?“ Nach Brandts Worten müsste hier sehr viel Geld investiert werden, um den Weg in einen für den öffentlichen Fußgänger- und Fahrradverkehr nutzbaren Zustand zu bringen. „Ich sehe von Seiten der Stadt keinen entsprechenden Plan.“

Stadtvertreter Sven Buck von der SPD-Fraktion sagt zu dem Thema: „Ich habe es damals so verstanden, dass der Fuß- und Radweg in der Sommersaison für die Öffentlichkeit geschlossen bleibt, außerhalb der Badesaison aber für Fußgänger und Radfahrer offen ist. Sollte das so nicht möglich sein, muss der Weg am Zaun entlang um die so genannte Sandkuhle herum so hergerichtet werden, dass er auch von Radlern und älteren Menschen gefahrlos genutzt werden kann.“

Axel Kröger, der bei der Kommunalwahl im Frühjahr dieses Jahres als Einzelbewerber antrat und erstmals in die Stadtvertretung gewählt wurde, meint: „Ich finde es gut, dass ein Betreiber das Schwimmbad übernommen und hier investiert hat. Das ist hoch anzuerkennen. Auch muss ein Zaun als Schutz vor Vandalen sein. Weniger gut finde ich, dass der Zaun den Weg versperrt. Man hätte ihn sicher so stellen können, dass die ,Sandkuhle“ eingezäunt wird, aber der Weg frei bleibt. Für mich persönlich geht durch die Sperrung der Erholungseffekt des Sees ein Stück weit verloren. Selbst im Winter ist ja nun ein Spaziergang hier nicht mehr möglich.“

Anders sieht Christian Rosenkranz, Vorsitzender der CDU-Fraktion in der Stadtvertretung, die Sache. „Nach langem Stillstand haben wir für die Bürger Neustadt-Glewes einen Betreiber der Badeanstalt gefunden. Es geht hier in erster Linie um Wirtschaftsdenken. Er hatte damals ein Konzept eingereicht und bis jetzt alles das verwirklicht, was er versprochen hat. Die Stadtvertretung hat das alles gewusst“, so Rosenkranz. „Was den Zaun betrifft, kommt der Betreiber damit auch seiner Verkehrssicherungspflicht nach.“

Ähnlich äußert sich Fraktionsvorsitzender Peter Warnecke (Die Linke). Er sagt: „Wir haben damals (2012 – d. R.) als Stadtvertretung beschlossen, dass in die Badeanstalt investiert wird. Es kann nicht sein, dass wir das jetzt in Frage stellen. Ich jedenfalls halte nichts davon, nun plötzlich den Investor zu verurteilen. Zumal man ja die Initiatoren des Einwohnerantrags das Gespräch mit dem Investor hätten suchen können. Ich hatte ihnen den entsprechenden Vorschlag gemacht und mich selbst als Vermittler in der Angelegenheit angeboten.“

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen