zur Navigation springen
Ludwigsluster Tageblatt

14. Dezember 2017 | 11:25 Uhr

Amt Neuhaus : Jagd auf Karpfen in der Elbtalaue

vom
Aus der Redaktion des Ludwigsluster Tageblatt

Angler-Regionalverband Südwestmecklenburg organisierte Wochenendcamp für Kinder und Jugendliche im Angelsportverein Neuhaus

Seit mehr als zwölf Jahren organisiert der Angler-Regionalverband Südwestmecklenburg gemeinsam mit der Jugendinitiative Elbtalaue ein Angelwochenende für Kinder und Jugendliche der zwölf dem Regionalverband zugehörigen Vereine. Am vergangenen Sonnabend war es mal wieder soweit: 24 hochmotivierte Kinder der Vereine aus Hagenow, Neuhaus, Zarrentin, Wittenburg und Tripkau steuerten mit ihren Eltern und Betreuern das Gelände des Neuhauser Angelsportvereins an, um ein interessantes und vor allem lehrreiches Wochenende verbringen zu können. „Unser Ziel ist es, zum einen die Kinder und Jugendlichen einer sinnvollen Freizeitbeschäftigung zuführen zu können, zum anderen aber auch, sie für einen verantwortungsvollen Umgang mit der Natur zu sensibilisieren“, sagt Ines Dose, die Vorsitzende des Angler-Regionalverbandes Südwestmecklenburg. „Aber auch Werte wie beispielsweise gegenseitige Rücksichtnahme, Kameradschaft und Teamgeist wollen wir mit diesem Angelwochenende bei unserem Nachwuchs schulen und weiterentwickeln“, ergänzte Detlef Dose. Letzterer unterstützte am vergangenen Wochenende seine Ehefrau tatkräftig und zeichnete unter anderem für die kulinarische Versorgung der Angelsportbegeisterten verantwortlich. Schon bei der Ankunft ließen sich die jungen Angler nicht lange bitten, und bauten zügig ihre Nachtquartiere auf, um schnellstmöglich auf die Jagd nach Plötzen, Brassen und Karpfen oder auch Raubfischen wie Barsch, Hecht oder Aal gehen zu können. Dank zahlreicher Sponsoren mussten die Petrijünger nur einen symbolischen Beitrag für das Angelwochenende bezahlen, der zudem überwiegend von den Vereinen übernommen wurde. Hinzu kam für jedes Kind eine Überraschungstüte mit allerlei wichtigem Zubehör für ihr Hobby.

Ines und Detlef Dose sind ob der großzügigen Unterstützung seitens des Neuhauser Angelsportvereins sehr dankbar. Die beiden Hobbyangler engagieren sich nicht nur unermüdlich für die Jugendarbeit innerhalb des Regionalverbandes, sondern sind auch große Liebhaber von Skandinavien. Bereits in wenigen Wochen werden die Doses zum wiederholten Male nach Schweden aufbrechen, um ihrem Hobby intensiv frönen zu können aber auch um ihre schwedischen Freunde zu besuchen. „Mittlerweile können wir uns sogar schon gut in der Landessprache verständigen“, sagten beide Angler am Rande der Veranstaltung nicht ohne Stolz.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen