zur Navigation springen

Ludwigslust : Internationaler Kontrabass-Wettbewerb kehrt zurück

vom

Nach acht Jahren Pause wieder da: Ludwigslust erwartet bis zu 50 Nachwuchsmusiker zum Johann-Matthias-Sperger-Wettbewerb.

svz.de von
erstellt am 28.Feb.2016 | 20:00 Uhr

Der Internationale Johann-Matthias-Sperger-Wettbewerb für Kontrabass kehrt nach achtjähriger Pause nach Ludwigslust zurück. Seit 2010 fand er in Andernach (Rheinland-Pfalz) statt, wie der Präsident der Internationalen Sperger-Gesellschaft, Klaus Trumpf mitteilte. Vom 8. bis 15. Mai werden in Ludwigslust, wo Sperger 23 Jahre lang in der Hofkapelle des Herzogs wirkte, bis zu 50 Nachwuchsmusiker aus aller Welt erwartet.

Preise im Gesamtwert von mehr als 20 000 Euro sind Trumpf zufolge ausgelobt. Außerdem würden die Preisträger zu Solokonzerten mit deutschen Orchestern eingeladen.

Schirmherr des Wettbewerbs ist der Dirigent Nikolaus Harnoncourt. „Ich bin sehr froh, dass der Wettbewerb wieder nach Ludwigslust kommt“, sagte Trumpf. Johann Matthias Sperger (1750-1812) sei ein großer Sohn der Stadt. Er galt als einer der besten Kontrabassisten seiner Zeit. Außerdem komponierte er mehr als 40 Werke für Kontrabass.

Hier geht es zur Webseite des Johann-Matthias-Sperger-Wettbewerb

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen