Neustadt-Glewe : In eisige Fluten stürzen

Im vergangenen Jahr haben sich Mutige bei Sonnenschein ins eiskalte Wasser des Neustädter Sees getraut.
Im vergangenen Jahr haben sich Mutige bei Sonnenschein ins eiskalte Wasser des Neustädter Sees getraut.

Das Team vom Barracuda-Beach lädt am Sonntag zum Eisbaden ein

von
04. Januar 2019, 20:00 Uhr

Mut braucht es dennoch, auch wenn das Eis in diesem Winter noch auf sich warten lässt. Um 11 Uhr am Sonntag, 6. Januar, veranstaltet der Barracuda Beach in Neustadt-Glewe wieder das Eisbaden zum Jahresanfang. Vor einem Jahr hatten sich Mutige gefunden und waren ins Wasser gestürzt – allerdings bei Sonnenschein. Auf den müssen die Bader wohl verzichten. Laut Wettervorhersage wird es alles andere als sonnig sein – eher kommt auch noch kühles Nass von oben.

Dennoch: Die Veranstalter freuen sich auf zahlreiche Besucher und Freiwillige. Wer lieber auf dem Trockenem bleibt, schaut einfach bei Glühwein und Bratwurst zu. Mit dem Wasser-Hindernislauf wartet eine weitere Herausforderung auf die Wagemutigen. Für Wärme sorgen neben der beliebten Fass-Sauna wieder Lagerfeuer, Gulaschkanone, Kuchen, Pulled Pork Burger, Steak und heiße Getränke.

Darum geht's im MEDIENPROJEKT von SVZ und NNN

Etwa 65.000 Schüler und Lehrer allein in unserem Verbreitungsgebiet erhalten in einem gemeinsamen Projekt der Zeitungsverlage und des MV-Bildungsministeriums bis zum Jahresende kostenlosen Zugang zu den Newsportalen. Fragen Sie an den Einrichtungen ihrer Kinder nach den Bedingungen und Login-Daten, die Sie auch in der Familie nutzen können.
Was bewegt die Schüler ab Klasse 5 bis hinauf in die Gymnasien und Berufsschulen unseres Landes? Was passiert in ihrem Umfeld, in Deutschland und der Welt? Wie können seriöse Nachrichten von Fake News unterschieden werden?
Die Schweriner Volkszeitung und die Norddeutschen Neuesten Nachrichten bieten den Schülern die aktuellsten Berichte, liefern in einem speziellen Dossierbereich "Diskussionsstoff" für den Unterricht und möchten mit ihnen in Austausch kommen.
 
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen