zur Navigation springen
Ludwigsluster Tageblatt

19. November 2017 | 04:20 Uhr

Muchow : In der Wunschbox Ideen bündeln

vom
Aus der Redaktion des Ludwigsluster Tageblatt

Muchower haben Zukunftswerkstatt ins Leben gerufen und wollen ihre Gemeinde in den nächsten Jahren noch attraktiver machen.

von
erstellt am 27.Feb.2017 | 21:00 Uhr

„Wir Muchower lieben Muchow. Wir finden unser Dorf bereits jetzt schon sehr attraktiv und möchten es noch attraktiver machen. Nicht nur für uns, sondern auch für andere. Wir glauben fest daran, dass wir noch mehr junge Menschen und Familien für uns begeistern können“, sagt Diana Pahl und umschreibt damit den Kern der Zukunftswerkstatt, die engagierte Muchower ins Leben gerufen haben.

„Wir wollen weiterhin als Bürger in unserem Dorf durch gemeinschaftliche Aktivitäten Lebensqualität erhalten, Traditionen wahren und neue Zukunftsperspektiven schaffen“, ergänzt Nicole Becker. Gemeinsam mit Philipp Pahl, der als Koordinator für die Zukunftswerkstatt fungiert, gehört die junge Frau zu den zahlreichen Aktivposten in der Gemeinde, die ihr Dorf für die Anforderungen der Zukunft fit machen und dem Trend, dass sich die Dörfer in der Krise befinden, entgegentreten wollen. Landflucht, Überalterung, Rückgang der Bevölkerung, fehlende Infrastruktur und Arbeitsplätze, Leerstände, klamme Kassen, Konsolidierung, Verlust der kommunalen Selbstbestimmung, drohende Eingemeindung – mit diesen und vielen anderen Problemen haben Kommunen landesweit, ja bundesweit zu kämpfen. „Die Erosion der Grundversorgung in unseren Dörfern kann nur durch ein breites bürgerschaftliches Engagieren aufgehalten werden.“ Dieses Zitat stammt aus dem Werk „Rettet das Dorf!: Was jetzt zu tun ist!“ von Prof. Dr. Gerhard Henkel. Der sogenannte Dorfpapst befasst sich seit 45 Jahren mit unterschiedlichen Themen der historischen und aktuellen Entwicklung des ländlichen Raumes.


Eine Möglichkeit, Leben selbst zu gestalten


Die Devise der Muchower lautet deshalb: Wir helfen uns selbst. „Die Zukunftswerkstatt ist nur ein Beitrag dafür, um hervorzuheben, wie attraktiv Muchow ist“, so Diana Pahl. „Die Zukunftswerkstatt sehen wir als eine Möglichkeit, unser Leben, unser Dorf selbst zu gestalten. Wir können dabei nur vorankommen, wenn die Bürger mit anpacken.“ Aber die Zukunftswerkstatt, so Nicole Becker, solle eine Ergänzung zu dem sein, was in der Gemeinde schon da ist. „Es ist für uns ein neues Forum, unsere Kräfte zu bündeln“, sagt Diana Pahl. „Die Lebensqualität, die wir jetzt haben, verdanken wir den Vereinen und Verbänden, dem Heimatverein Muchower Müggen, der Feuerwehr, der Kirchengemeinde, dem Skatclub, den Muchower Strickliesen. Traditionen werden gepflegt: Eier schnorren, Sauerkraut stampfen und die Erntefeste sind da zu nennen.“

Zukunftswerkstatt heißt, dass sie offen für jeden Muchower ist, Ideen einzubringen und mitzugestalten. Es gibt ein monatliches Treffen im Gemeindehaus, jeden letzten Freitag im Monat von 19 bis 20 Uhr. Zur ersten Veranstaltung waren rund 30 Muchower gekommen, beim zweiten Treffen waren es 20. „Viele fehlten aber entschuldigt“, so Diana Pahl. „Es gibt eine sogenannte Wunschbox, hier können die Wünsche der Muchower Eingang finden. Mit dem Ziel, dass sich zu diesem Thema Arbeitsgruppen bilden.“

Erste Aktionen und Projekte wurden schon gewünscht und befinden sich jetzt in der Planungsphase in den einzelnen Arbeitsgruppen. Dazu zählen die Bereiche Gesundheit unter anderem mit Rückenschule und Nordic Walking, die Kinder- und Jugendarbeit, die Gestaltung des Dorfbildes. Die Geschichte Muchows, die Generationen- und Öffentlichkeitsarbeit sowie die Planung von Festen und die Zusammenarbeit mit der Kirchengemeinde sind weitere Schwerpunkte in den Arbeitsgruppen. „Nach den Treffen ist dann Zeit für ein gemütliches Miteinander. So ist die Zukunftswerkstatt zugleich auch ein sozialer Treffpunkt und bietet Gelegenheit zum informellen Austausch“, so Diana Pahl.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen