zur Navigation springen
Ludwigsluster Tageblatt

13. Dezember 2017 | 21:54 Uhr

Neustadt-Glewe : Im Fernbus direkt nach Berlin

vom
Aus der Redaktion des Ludwigsluster Tageblatt

Ab Donnerstag halten Fahrzeuge von MeinFernbus FlixBus auch in Neustadt-Glewe für Fahrten zwischen Hamburg und der Bundeshauptstadt.

svz.de von
erstellt am 15.Jul.2015 | 07:00 Uhr

Bequem mit dem Bus von Neustadt-Glewe nach Berlin oder Hamburg. Ab Donnerstag ist das möglich. Busse von MeinFernbus FlixBus stoppen auf dem Weg nach Hamburg und Berlin ab morgen am Autohof in Neustadt-Glewe. Das teilte das Unternehmen am gestrigen Dienstag mit.

Fahrgäste aus der Region gelangen nun auf der Linie 250 bis zu dreimal am Tag nach Berlin und in der Gegenrichtung nach Hamburg. Bis zu zweimal täglich gehe die Reise von der Hansestadt weiter über Stade, Bremervörde und Beverstedt nach Bremerhaven. Abgefahren wird jeweils in Neustadt-Glewe am Autohof, An der Autobahn 7.

André Schwämmlein, Geschäftsführer von MeinFernbus FlixBus: „Nach wie vor ist es unser Ziel, ein deutschlandweit flächendeckendes Angebot zu etablieren. Deshalb freuen wir uns sehr, nun auch in Neustadt-Glewe Halt zu machen und den Menschen aus der Region das bequeme, günstige und umweltfreundliche Reisen mit unseren grünen Bussen zu ermöglichen.“

Der Fernbusanbieter arbeitet mit rund 170 Buspartnerunternehmen zusammen. Diese stellen die Busse und Chauffeure, während sich die Teams von MeinFernbus FlixBus in Berlin und München unter anderem um die Streckenplanung und -genehmigung, das Marketing, die Pressearbeit sowie den Kundenservice kümmern.

Linie 250 wird in Zusammenarbeit mit dem Busunternehmen TRS Grabow betrieben, das 1992 gegründet wurde und seit Februar 2014 Partner von MeinFernbus FlixBus ist. Vier moderne Reisebusse hat die Grabower Firma für den Fernlinienbetrieb angeschafft und acht neue Busfahrer angestellt, teilt der Fernbusanbieter mit.

„Wir sehen die neue Fernbusanbindung als echten Gewinn für die Region und hoffen, dass wir künftig viele unserer Mitbürgerinnen und Mitbürger an Bord der grünen Busse begrüßen dürfen“, erklärt Daniel Schultz, Geschäftsführer von TRS Grabow.

Matthias Achim Teichert, ehemaliger Bürgermeisterkandidat für Neustadt-Glewe, hatte bereits auf einem Wahlforum Ende Juni die neue Strecke angekündigt. Teichert hatte zuvor entsprechende Kontakte sowohl zum Fernbusunternehmen als auch zum Autohof aufgenommen und nachgefragt, ob in Neustadt-Glewe ein Bus-Halt eingerichtet werden könne.

„Die Busse der Linie 250 halten in Berlin-Charlottenburg und Hamburg jeweils auf dem zentralen Omnibusbahnhof“, sagt Marika Vetter, Sprecherin von MeinFernbus FlixBus. Grundsätzlich gelte: Je eher die Fahrgäste buchen, desto günstiger fahren sie.

Die Busfahrt von Neustadt-Glewe nach Berlin kostet beispielsweise zwischen elf und 19,50 Euro. Neustadt-Glewe wird als so genannter Bedarfshalt in das Liniennetz aufgenommen. Dieser wird nur angefahren, wenn mindestens 60 Minuten vor planmäßiger Abfahrt ein Ticket von dieser Haltestelle gebucht wurde oder wenn Fahrgäste aussteigen wollen. Wer sich kurzfristig entscheidet, von Berlin beispielsweise nach Neustadt-Glewe im Bus zu fahren, hat Gelegenheit, ein Ticket direkt beim Busfahrer in Berlin zu kaufen. Auch dann hält der Bus in Neustadt-Glewe.

Allerdings besteht in diesem Fall natürlich das Risiko, dass der Bus bereits ausgebucht ist. Auch wäre der Fahrpreis dann höher.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen