Cannabisplantage : Höhere „Rente“ per Drogenhandel

Die Polizei stellte diese Pflanzen sicher.
Die Polizei stellte diese Pflanzen sicher.

Ein 75-Jähriger aus Prislich wollte wohl sein Taschengeld aufbessern: Staatsanwaltschaft und Polizei hoben nun seine Cannabisplantage aus

von
19. März 2015, 12:53 Uhr

Dieses Dorf ist nun sicher alles andere als ein Handelsplatz für Rauschgift. Und trotzdem...

Drogenrazzia am Donnerstag in der Gemeinde Prislich bei Grabow. Polizisten durchsuchten das Haus eines Rentners. Offenbar hatte es Hinweise darauf gegeben, dass hier Betäubungsmittel angebaut werden. Pressesprecher Stefan Urbanek von der Staatsanwaltschaft Schwerin bestätigte am Nachmittag: „Die Staatsanwaltschaft Schwerin hat gemeinsam mit der Kriminalpolizeiinspektion Schwerin das Haus eines 75-jährigen Mannes aus dem Umland von Grabow durchsucht. Im Dachgeschoss des Hauses fanden die Ermittler eine im Betrieb befindliche sogenannte Cannabisindoorplantage mit ca. 280 Cannabispflanzen.“

Wie Urbanek weiter erklärte, hat der Beschuldigte den Anbau der zur Herstellung von Cannabis gedachten Pflanzen damit erklärt, dass er seine schmale Rente etwas aufbessern wollte.

Der 75-Jährige ist den Ermittlern bereits einschlägig bekannt und stand unter Bewährung. Laut Zeugen hatte es im Haus des Rentners im August 2012 gebrannt. Feuerwehrleute sollen damals im Obergeschoss des Einfamilienhauses eine Cannabisplantage entdeckt haben. Auch damals soll der Mann gesagt haben, er wolle seine kleine Rente aufbessern.

Nach der gestrigen Razzia hatte die Staatsanwaltschaft wegen des dringenden Tatverdachts des Handeltreibens bzw. des unerlaubten Anbaus von Betäubungsmitteln Antrag auf Erlass eines Haftbefehls gegen den 75-Jährigen gestellt. Das Amtsgericht Schwerin erließ am Nachmittag Haftbefehl.

Laut Strafgesetzbuch droht für diese Taten eine Freiheitsstrafe von 1 bis 15 Jahren.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen