Neustadt-Glewe : Hier verstehen sie sich ohne Worte

Viel Spaß hatten alle bei den Bewegungsspielen im Gemeinderaum. Fotos: van reimersdahl / privat
1 von 2
Viel Spaß hatten alle bei den Bewegungsspielen im Gemeinderaum. Fotos: van reimersdahl / privat

Neustädter Pastorin Silke Draeger hatte Flüchtlinge und Einwohner eingeladen, einen gemeinsamen Nachmittag zu erleben

svz.de von
15. Februar 2016, 19:00 Uhr

Einander begegnen, mehr von- und übereinander erfahren und sich besser verstehen – wenn dies das Anliegen der Nachmittagszusammenkunft am Sonntag unter dem Dach der Neustädter Stadtkirche war, dann hat sie ihr Ziel voll erreicht. Weit mehr als 50 Erwachsene – junge und ältere – und viele Kinder waren der Einladung von Pastorin Silke Draeger gefolgt. Im Laufe des Nachmittags konnte sie gemeinsam mit vielen Kirchengemeindemitgliedern neben zahlreichen Einheimischen auch Jugendliche und Flüchtlingsfamilien aus Syrien, Eritrea, dem Iran und Ghana sowie Gäste aus Dänemark und Kolumbien begrüßen.

Lesen Sie den ganzen Beitrag in unserer Print- und e-Paper-Ausgabe.


zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen