Alt Jabel : Hier ist auch Geduld gefragt

Nach der Prüfung ging es zum Angeln, wo auch Geduld gefragt war. Fotos: zebef / Münchow
1 von 3
Nach der Prüfung ging es zum Angeln, wo auch Geduld gefragt war. Fotos: zebef / Münchow

17 Mädchen und Jungen nahmen am traditionellen Anglercamp des Ludwigsluster Zebef in Alt Jabel teil

von
16. August 2016, 19:00 Uhr

Ruhig am Wasser sitzen, die Pose beobachten und das Ganze nicht selten über eine sehr lange Zeit. Bis endlich ein Fisch anbeißt – oder auch nicht. 17 Mädchen und Jungen wollten genau dieses jetzt in ihren Ferien erleben und nahmen am schon traditionellen Anglercamp des Zebef in Alt Jabel teil.

Los ging es mit der Theorie. Benjamin Schwarz, Leiter des Anglercamps: „Zunächst vermittelte Eberhardt Nentwich vom Landesanglerverband drei Tage lang im Unterricht wichtige Grundlagen in insgesamt fünf Themenkomplexen. Dazu gehörten unter anderem Fisch-, Gewässer- und Rechtskunde.“

Als Abschluss legten die Kinder und Jugendlichen, alle im Alter von zehn bis 14 Jahren, im Ordnungsamt Ludwigslust die Prüfung ab, die als Voraussetzung für den Erhalt des Angelscheins gilt.

Gleich nach der Prüfung ging es zurück nach Alt Jabel und an den Angelteich. „Viele Kinder hatten von daheim ihre Angelausrüstung mitgebracht. Eberhardt Nentwich stellte anderen Kindern Angeln zur Verfügung, die er ihnen auch schenkte“, so Benjamin Schwarz. Immerhin wurden dann Plötze, Rotfedern und sogar ein Hecht aus dem Wasser geholt. „Die kleinen Fische haben wir wieder ins Wasser gesetzt, den Hecht aber am Abend gegrillt und gegessen“, Berichtet Benjamin Schwarz.

„Wir möchten uns beim Angelverein Rögnitztal Tewswoos e. V. und bei allen anderen Helfern bedanken, die zum Gelingen des Camps beigetragen haben“, sagt Petra Timm vom Zebef, die insgesamt für das Anglercamp und das parallel in Alt Jabel stattfindende Schwimmlager verantwortlich war.

Natürlich wurde in dem einwöchigen Camp nicht nur geangelt. Benjamin Schwarz: „Wir haben Spiele organisiert und auch eine Wanderung zur Beobachtung von Fledermäusen durchgeführt.“

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen