zur Navigation springen
Ludwigsluster Tageblatt

16. Dezember 2017 | 00:33 Uhr

Herrenhaus mit neuem Besitzer

vom

svz.de von
erstellt am 09.Okt.2012 | 10:12 Uhr

Pritzier | Im Zentrum des Naturparks Mecklenburgisches Elbetal befindet sich das ehemalige Dorfgut Pritzier mit dem weithin sichtbaren Herrenhaus. Erst seit kurzer Zeit schallt auch wieder Kinderlachen durch den stattlichen Park, denn das historische Anwesen hat neue Bewohner: Die Unternehmerfamilie Zeyn hat das aufwendig renovierte Herrenhaus erworben. Bereits seit 1991 ist Familie Zeyn auf eigenen Feldern rund um Pritzier tätig und etablierte in Südwestmecklenburg auch den "Zeyn Agrarservice". Im Zuge der Erweiterungen wurde 1996 eine Betriebsstätte auf Gut Pritzier eröffnet, die heute 20 Mitarbeiter beschäftigt. 1999 wurde die "Redefiner Agrar GmbH" übernommen, die schon wenig später ertragreichen Ackerbau vorweisen konnte. Was einst mit einer alten Dreschmaschine begann, ist heute ein hochtechnisiertes und vielseitiges Unternehmen, das seit 2004 von Jens-Peter Zeyn und seiner Ehefrau Anne geführt wird. Mit einem beachtlichen Maschinenpark beschäftigen die Zeyns auf beiden Elbufern rund 70 Mitarbeiter aus verschiedenen Berufen, darunter erfahrene Experten mit großem Know-how.

Doch nicht nur aufgrund des eigenen Ackerbaus und der Betriebsstätte in Pritzier ziehen Anne und Jens-Peter Zeyn nach Pritzier, sondern vor allem auch, um die Gutshoftradition zu bewahren. Das Dorfgut Pritzier war von 1764 bis 1945 im Besitz der Adelsfamilie von Koenemann. Schon 1990 bemühte sich Olaf von Koenemann den ehemaligen Familienbesitz zurück zu erlangen. Die Rückgabe wurde aber zunächst verweigert und für den Rückkauf fehlte ihm ein starker Partner aus der Landwirtschaft, um das historische Gut gemäß der Treuhandvorgabe auch betreiben zu können. 1991 lernte Olaf von Konemann den Landwirt Ernst-Peter Zeyn aus Tespe kennen. Zusammen begeisterte man sich für die Idee, das Gut gemeinsam neu zu bewirtschaften. So war mit Familie Zeyn der zuverlässige, fest mit der Landwirtschaft verbundene Partner gefunden.

Mit großer Leidenschaft und mit hohen Investitionen renovierten Elke und Olaf von Koenemann das Pritzierer Herrenhaus, welches 1820 bis 1825 im Auftrag von Georg Justus von Koenemann erbaut wurde. Die Restauration des 1996 zurück erworbenen und sehr heruntergekommenen Gebäudes bedurfte indes rund 15 Jahre harte Arbeit. Heute strahlt das Herrenhaus den angemessenen altehrwürdigen Charakter aus und ist liebevoll restauriert wieder ein sehenswerter Mittelpunkt des Ortes Pritzier geworden. Die Eheleute von Koenemann zogen in diesem Jahr jedoch aus privaten Gründen nach München, der Heimatstadt von Frau von Könemann. So lag es nahe, dass Familie Zeyn das restaurierte Herrenhaus erwarb, um vor allem die Tradition verantwortungsvoll zu bewahren. Nun bestimmt wieder die Landwirtschaft in all ihren speziellen Facetten das Leben auf Gut Pritzier und auch Kinder toben im Park. Lotte (3) und Lisa (5) erforschen temperamentvoll ihre neue Heimat. Auch der gerade erst geborene Ludwig wird bald seine ersten Ausflüge unternehmen, wenn er erst mal das "Problem mit den störenden Windeln" in den Griff bekommen hat.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen