Ludwigslust : Hecke angezündet

Nächtlicher Einsatz in der Wöbbeliner Straße: Feuerwehrleute konnten den Heckenbrand schnell löschen.
Nächtlicher Einsatz in der Wöbbeliner Straße: Feuerwehrleute konnten den Heckenbrand schnell löschen.

Polizei stellt 28-jährigen Verdächtigen in Ludwigslust

23-49349880_23-66107806_1416392167.JPG von
28. April 2020, 19:00 Uhr

Mit der anhaltenden Trockenheit hatte dieser Brand jedenfalls nichts zu tun. Feuerwehr und Polizei wurden am Sonntag gegen 23.30 in die Wöbbeliner Straße gerufen. Dort brannte an einer Böschung eine Hecke.

Kurz darauf entdeckten eintreffende Polizisten einen Mann am Ort des Geschehens, der zunächst flüchten wollte. Nach mehrfacher Aufforderung durch die Streifenwagenbesatzung überlegte der Mann es sich dann doch anders und blieb stehen. Die Beamten nahmen ihn vorläufig fest.

Es handelt sich um einen 28-jährigen Albaner. Die Polizei stellte Beweismittel sicher und brachte den Tatverdächtigen anschließend zur Dienststelle. Unterdessen konnte die Feuerwehr den Böschungsbrand, der schätzungsweise 20 Meter der Hecke erfasst hatte, schnell löschen. Gegen den Tatverdächtigen wird nun wegen Sachbeschädigung durch Brandlegung ermittelt.

Über ein mögliches Motiv des Verdächtigen war bis Montagmittag noch nichts bekannt, da es Verständigungsschwierigkeiten gab. „Die Vernehmung des Verdächtigen wird zu einem späteren Zeitpunkt im Beisein eines Dolmetschers durchgeführt“, so Polizeisprecher Klaus Wiechmann.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen