zur Navigation springen
Ludwigsluster Tageblatt

21. November 2017 | 16:47 Uhr

Grabow : "Grün" für die Grillmeister

vom
Aus der Redaktion des Ludwigsluster Tageblatt

Bundestags-Direktkandidaten stellten sich den Fragen der Jugend und bereiteten Abendessen vor

svz.de von
erstellt am 16.Sep.2017 | 11:11 Uhr

Salat schneiden, Karotten schälen, Hähnchenbrust marinieren und nebenbei die Fragen der Jugendlichen beantworten – dieser Aufgabe stellten sich die Bundestags-Direktkandidaten aus dem Wahlkreis 12 Mathias Engling (Bündnis 90/Die Grünen), André Walther (Die Linke) und Stev Ötinger (FDP) beim Grillduell im DRK-Freizeithaus „Blue Sun“. Während die Jugendlichen hauptsächlich an den Themen Schule, Bildung und Zukunft interessiert waren, zauberten die Kandidaten nebenbei ein Abendessen vom Grill für alle.

Die Regeln waren klar: Die etwa 20 Jugendlichen durften beliebig viele Fragen an die Kandidaten stellen, zu jedem Thema, das sie interessiert und bewegt. Zusätzlich gab es grüne und rote Karten, mit denen die Antworten bewertet werden konnten. „Da Politiker ja gerne mal abschweifen, könntet ihr dafür zum Beispiel eine rote Karte zeigen“, erklärte Teresa von Jan, Amtsjugendpflegerin der Stadt Grabow. Gemeinsam mit dem Kreisjugendring Ludwigslust-Parchim und dem Jugendrat Ludwigslust hatte die Stadt das Grillduell organisiert. „Hier sind die Kandidaten für die Jugendlichen direkt greifbar. Diese Möglichkeit bekommen viele Wähler ja gar nicht“, erklärte Olaf Schmidt, Fachbereichsleiter Jugend und Familie der Stadt Ludwigslust.

Vor allem die Themen Lernbedingungen in der Schule, einheitliche Lehrpläne, lebensnahes Lernen, Wahlrecht ab 16 und Studium interessierten die Jugendlichen. Bei all diesen Themen konnten die Kandidaten bei den Jugendlichen punkten und erhielten von ihnen die grünen Karten. Die drei Männer legten sich spürbar ins Zeug bei ihren Antworten, denn direkt nach der Fragerunde stand die U18-Wahl an. Diese findet immer neun Tage vor einer Wahl statt und ist für alle Minderjährigen frei zugänglich. Willem Smakman, der im Vorstand des Jugendrates Ludwigslust ist und die Veranstaltung mit moderierte, sammelte alle Wahlzettel ein, die die Jugendlichen in einer eigenen Wahlkabine geheim ausfüllten. „Die Ergebnisse müssen wir bis spätestens 18 Uhr auszählen und dann online veröffentlichen“, erklärte Teresa von Jan.

Alwine Lüdtke aus Jasnitz wusste jedoch schon vor dem Grillduell, wie sie ihre zwei Stimmen vergeben möchte. „Die Veranstaltung hat mich in meiner Entscheidung nur bestärkt“, erklärt die 15-jährige Schülerin. Trotzdem habe ihr die Veranstaltung sehr gut gefallen, da man den Kandidaten gut folgen konnte und sie gute Antworten auf die für die Jugendlichen wichtigen Themen hatten.

Und eine Wahl wurde direkt an diesem Nachmittag entschieden. Laut der vierköpfigen Jury hatte André Walther von der Linken den schönsten Grillteller zubereitet. Darauf zu finden war ein bunter Salat, Grillgemüse und Bratwürste. Diese und weitere Köstlichkeiten aßen die Jugendlichen dann gemeinsam mit den Kandidaten und kamen beim Abendessen noch tiefer ins Gespräch über die große Politik.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen