Kinder- und Jugendfreundliche Gemeinde : Groß Laasch: „Wir haben den Preis verdient“

23-49349880_23-66107806_1416392167.JPG von 15. September 2018, 16:00 Uhr

svz+ Logo
Informierten sich in Gesprächen über die Kinder- und Jugendarbeit: Barbara Borchardt (2. v. l.) und Britta Gnadke (3. v. l.). Bürgermeister Markus Lau hatte zuvor die Gemeinde vorgestellt.
Informierten sich in Gesprächen über die Kinder- und Jugendarbeit: Barbara Borchardt (2. v. l.) und Britta Gnadke (3. v. l.). Bürgermeister Markus Lau hatte zuvor die Gemeinde vorgestellt.

Groß Laasch nimmt am Wettbewerb „Kinder- und Jugendfreundliche Gemeinde“ teil

„Wenn eine Gemeinde es verdient, die Auszeichnung zu bekommen, dann Groß Laasch.“ Sagt ein selbstbewusster Bürgermeister Markus Lau, als an diesem Morgen Mitglieder der Wettbewerbskommission ins Gemeindebüro kommen. Es geht um den Wettbewerb „Kinder- un...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 6,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite