zur Navigation springen

16. Ländliches Reiterfest in Karenz : Glück der Erde lag auf Rücken der Pferde

vom

Zum 16. Mal hatte der Reit- und Fahrverein Karenz e.V. am Sonnabend zum traditionellen "Ländlichen Reiterfest" geladen und viele Besucher waren gekommen, um sich die Wettbewerbe und Showeinlagen anzusehen.

svz.de von
erstellt am 13.Aug.2012 | 03:58 Uhr

Zum 16. Mal hatte der Reit- und Fahrverein Karenz e.V. am Sonnabend zum traditionellen "Ländlichen Reiterfest" geladen und viele, viele Besucher waren gekommen, um sich die verschiedenen Wettbewerbe und Showeinlagen anzusehen. So standen ein Führzügelwettbewerb - beurteilt wurden der harmonische Gesamteindruck von Reiter, Führendem und Pferd - ebenso auf dem Programm wie Dressur, Springen und Slalomreiten, Ringreiten sowie Kegelfahren für Einspänner und Zweispänner.

Zum sehenswerten Programm zählte aber auch das Westerntrailreiten. Dabei sind die Pferde gezwungen mitzudenken, um mehr oder weniger selbstständig einen Parcours mit mindestens sechs Geländehindernissen zu bewältigen.

Sehenswert für die Reiterfestgäste war auch die Feuershow. Viele der Besucher aus Mecklenburg-Vorpommern und Brandenburg lobten die freundliche und entspannte Atmosphäre der Veranstaltung. Zu deren gutem Gelingen trugen die fleißigen Helfer bei, darunter Familie Gellenthin aus Moraas, die selbst begeisterte Freizeitreiter sind.

So war Klaus-Jürgen als Organisator und Moderator aktiv, während sich Petra Gellenthin und Tochter Lucy eher als "Mädchen für alles und sonstige Probleme" betätigten. Alles in allem: Ein gelungener Tag für Pferdefreunde, kleine und große Reiter - mit und auch ohne Siegerpokal.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen