Ludwigslust : Gewinnspielbetrüger auf dem Vormarsch

Wenn im Internet der schnelle Euro winkt, haben oft Kriminelle ihre Finger im Spiel.
Wenn im Internet der schnelle Euro winkt, haben oft Kriminelle ihre Finger im Spiel.

36-Jährige Frau aus dem Raum Ludwigslust wäre fast Opfer einer Online-Abzocke mit Abo-Falle geworden/ Anzeige bei der Polizei erstattet, Kripo ermittelt jetzt

svz.de von
12. September 2015, 07:00 Uhr

„Die Maschen der Betrüger im Internet werden immer dreister, die Kriminellen lassen sich immer neue Tricks einfallen, um andere Menschen im Internet übers Ohr zu hauen“, meint Klaus Wiechmann, Sprecher der Polizeiinspektion Ludwigslust. Von der Telefon-Abzocke mit Abo-Fallen über den Enkeltrick bis hin zu Phishing-Mails und Gewinnspielversprechen - die Liste der Online-Fallen ist lang und nicht immer stehen nur ältere Menschen im Fadenkreuz der im weltweiten Netz agierenden Verbrecher. „Alle ein, zwei Wochen erreichen uns Mitteilungen über derlei Betrugsfälle. Aber es werden bei weitem nicht alle Online-Betrügereien angezeigt, die Dunkelziffer wird höher liegen“, so Klaus Wiechmann. „Die Trickbetrüger sind sehr facettenreich geworden“, so der Leiter der Polizeihauptreviers Ludwigslust, gestern im Gespräch mit der SVZ. „Sie stellen häufig einen Gewinn in Aussicht, der irgendwo liegt, für den bestimmte Bedingungen zu erfüllen sind und im Vorwege Geld zu überweisen ist“, ergänzt der Revierleiter und schildert einen aktuellen Fall.

Weiter lesen Sie heute in unserer Printausgabe.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen