Wir in Milow : Lewitzer haben es Susan Bolte angetan

Karte: Stepmap,123map, OpenStreetMap, ODbL 1.0
1 von 2
Karte: Stepmap,123map, OpenStreetMap, ODbL 1.0

Mit einem Fohlen fing alles an - heute züchtet sie in Deibow diese Mecklenburger Rasse

von
01. Juni 2016, 10:00 Uhr

Als Susan Bolte auf die Wiese hinter ihrem Haus in Deibow geht, ist die junge Frau schnell von ihren Lewitzern umringt. Rappstute Myssina und Lady, die hochtragende Fuchsschecke, stupsen sie leicht an. Auch das eine Woche alte Hauptfohlen Apollo steht daneben. „Jetzt wollen sie ihre Streicheleinheiten“, lacht Susan Bolte. Die Deibowerin hatte immer schon ein Faible für Tiere, es war immer ihr Wunsch, ein Pferd zu haben. „Anfang der 90er Jahrer erfüllte mir mein Vater dann den Wunsch und schenkte mir ein Fohlen“, erzählt Susan Bolte. Der Hof in Deibow hatte immer schon Landwirtschaft, es gab Schweine und Rinder. So konnte Susan Bolte dann für ihr Pony auch die Stallanlagen nutzen. Zunächst hat sie sich in Sachen Lewitzer belesen, sich alles selbst beigebracht, was man zu diesem Thema wissen muss, auch das Reiten. „Ja immer wenn ich von der Schule kam, habe ich auf dem Pferderücken gesessen. Das war immer ein tolles Gefühl.“ So kam sie allmählich zur eigenen Zucht. Pferde spielten in der Familie schon seit langem eine große Rolle. Schon ihre Urgroßeltern züchteten mit Erfolg Brandenburger Warmblüter. Ein Deckhengst stand z.B. im Landgestüt Neustadt-Dosse.

Professionell mit der Zucht begonnen hat Susan Bolte im Jahre 2001, sie hat sich mit Theorie und Praxis beschäftigt und Lehrgänge besucht.Besuchte einen Kurs, um Kutsche fahren zu können, was sie in ihrer Freizeit auch gern macht. Aktuell hat Susan Bolte vier Zuchtstuten, in diesem Jahr sind zwei Fohlen da. Drei Jungtiere stehen zum Verkauf.

Die Lewitzscheckenzucht ist für Susan Bolte aber nicht der Haupterwerb, sondern ein großes Hobby und eine wunderbare Freizeitbeschäftigung, in die sie all ihr Geld hineinsteckt. Für die 36-jährige, die als Diplom-Handelslehrerin an der Berufsschule für Wirtschaft und Sport in Glöwen tätig ist, ist die Beschäftigung mit ihren Lewitzern ein Ausgleich zu ihrer beruflichen Tätigkeit. „Ich mag die Ruhe, die diese Tiere ausstrahlen, es ist einfach wunderbar, auf den Rücken der Pferde aufzusteigen und in die Natur zu reiten.“ Als Freizeit- und Familienpferd genießen die Lewitzer hohe Wertschätzung, das wird auch immer wieder bei verschiedenen Pferdesportveranstaltungen im Land deutlich. „So bin ich zum Beispiel bei Schauveranstaltungen im Redefin mit dabei, letztes Jahr hatten wir dort eine große Fohlenschau. Die MeLa in Mühlengeez und die Stutenparade in Ganschow waren weitere Stationen. Und am 25. Juni werde ich bei der Fohlenschau in Friedrichsmoor mit dabei sein“, sagte die junge Frau, die Vorsitzende der Interessengemeinschaft der Lewitzerzüchter MV e.V. ist und auch ehrenamtlich im Verband der Mecklenburger Pferdezüchter mitarbeitet. Aber damit hat sich ihr ehrenamtliches Engagement aber nicht erschöpft, denn Susan Bolte ist in ihrer Gemeinde auch 2. Stellvertreterin des Bürgermeisters. „Mein Vater war jahrelang Gemeindevertreter und er sagte eines Tages zu mir, nun müsse der Nachwuchs ran“, lachte Susan Bolte, die über als CDU-Mitglied nun in der 2. Wahlperiode in der Gemeindevertretung mitarbeitet. „Für mich ist es schön, dort Gemeindevertreter zu sein, wo man aufgewachsen ist und mitzuhelfen, dass sich in den Dörfern etwas bewegt.“

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen