zur Navigation springen

Schlösserstreit in Ludwigslust : Geld für Schloss Lulu umgelenkt?

vom

Das Finanzministerium plant, das Defizit bei der Neugestaltung des Schlosses Neustrelitz mit Sanierungsmitteln des Schlosses Ludwigslust zu stopfen. Es geht um eine halbe Million Euro. Widerstand kündigt sich an.

svz.de von
erstellt am 21.Aug.2012 | 06:39 Uhr

ludwigslust/schwerin | Still und heimlich, in der Urlaubsflaute des Sommers, will das Schweriner Finanzministerium ganz offensichtlich den Weg für eine Geldumlenkungs-Aktion bereiten. Nach SVZ vorliegenden Informationen plant die Behörde von Ministerin Heike Polzin (SPD), schon bereitgestellte Mittel für die Sanierung des Schlosses Ludwigslust zum Schloss Neustrelitz umzuleiten. Dabei soll es sich um rund 500 000 Euro handeln.

Eine Absicht, die die in der Ludwigsluster Region gewählte Landtagsabgeordnete der Linken, Jacqueline Bernhardt, auf jeden Fall verhindern will. Die Ludwigsluster Region trifft diese Absicht nahezu unvorbereitet.

Dabei scheinen die Vorstellungen in der Landeshauptstadt dazu bereits klar umrissen. In Neustrelitz wird im kommenden Jahr eine Dreiviertelmillion Euro mehr gebraucht als vorher veranschlagt. Es pressiert, denn darin verbaute Fördermittel müssen bis 2015 abgerechnet werden. Eine halbe Million von dem Defizit sollen also dem Schloss Ludwigslust entzogen werden. Mittel, die unter anderem der Instandsetzung des Ostflügels und des Goldenen Saales zugute kommen sollen. Dabei warten nicht nur Kunstinteressierte aus der hiesigen Region sehnsüchtig auf die Fertigstellung beispielsweise des Goldenen Saales. Die Konzerte der Ludwigsluster Klassik im Rahmen der Festspiele Mecklenburg-Vorpommern mussten in diesem Jahr bereits ersatzweise in die Stadtkirche und die Katholische Kirche St. Helena/St. Andreas verlegt werden.

Jacqueline Bernhardt hat angekündigt, sich Verbündete zu suchen, die Absicht des Ministeriums zu verhindern. Denn bei einem Defizit dieser Höhe muss auf jeden Fall der Finanzausschuss des Landtages gefragt werden. Wie dessen Votum ausfällt, hängt auch von der Lobbyarbeit in Ludwigslust ab.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen