zur Navigation springen

eldena : Führungswechsel beim Schützenverein in Eldena

vom
Aus der Redaktion des Ludwigsluster Tageblatt

Vereinsvorsitzender Kurt Pilarski gibt das Zepter nach zwanzig Jahren ab/ Gerd Rainer Schuldt übernimmt

Ein letztes Mal hielt der Vorsitzende des Schützenvereins Eldena den Rechenschaftsbericht in einer Jahreshauptversammlung.

Kurt Pilarski wies noch einmal darauf hin, dass der Verein im Sommer 1993 mit 15 Mitgliedern gegründet wurde, wovon die meisten dem Verein nach wie vor angehören. Vereinsvorsitzender Pilarski bedankte sich bei allen Sponsoren, ohne die der Verein die umfangreichen Erhaltungs- und Bewirtschaftungskosten und sonstigen Kosten fürs Vereinsleben nicht tragen könnte. In ihrem mehr als zwanzigjährigen Bestehen wuchsen die Schützen zu einer Gemeinschaft zusammen. Und nur so konnten sie ihr Vereinshaus und die Schießanlagen gemeinsam errichten, für die Erhaltung der gesamten Anlage sorgen. Mit 62 Mitgliedern ringt der Schützenverein Eldena um Nachwuchs. Der Jugendwart Rene Jung bemühte sich in den vergangenen Jahren sehr um die Jüngeren, die mit 12 Jahren Mitglied im Verein werden können. So erreichte er, dass jüngst zwei Jungen aus Eldena dem Verein beitraten. Rene Jung ist stets interessiert, seinen Schützlingen Attraktivität zu bieten und wurde deshalb auch mit dem Orden für besondere Verdienste in Bronze ausgezeichnet. Eine weitere Auszeichnung erhielt der Revisor Lothar Steinberg. Dieser wurde mit dem Orden für besondere Dienste in Gold geehrt.

Haupttagungspunkt war jedoch die Wahl des neuen Vorstandes. Nach der Auszählung konnte Gerd Rainer Schuldt als neuer Vorsitzender beglückwünscht werden. Ansonsten blieb im Vorstand alles beim alten.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen