Techentin : Feuerwehrleute wollen aufsteigen

Der Feuerwehr-Steigeturm wird mit vereinten Kräften auf seine neuen Fundamente gehievt.
Der Feuerwehr-Steigeturm wird mit vereinten Kräften auf seine neuen Fundamente gehievt.

14,5 Meter hohes Ausbildungsgerät zieht von Lübtheen nach Techentin

von
23. November 2016, 12:00 Uhr

Reinhold Tiede aus Boizenburg erinnert sich: „Der Turm wurde 1988 zum Ausscheid der Feuerwehren des Bezirkes Schwerin in Lübtheen aufgestellt.“ Der gelernte Berufsfeuerwehrmann ist dort aufgestiegen. Im kommenden Jahr wird er es wieder tun. Warum? Dazu später mehr. „Aber dann geht’s nicht mehr so schnell“, lacht der heute 63-Jährige. Der Feuerwehr-Steigeturm hat seine besondere Geschichte. Gerade hat er seinen Platz auf dem Feuerwehr-Übungsgelände am Karstädter Weg in Techentin gefunden. Der Umzug von Lindenstadt (Lübtheen) zu Lindenstadt (Ludwigslust) ist ein Hindernis-Parcours.

Hintergründe dazu lesen Sie in unserer Printausgabe am Mittwoch.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen