zur Navigation springen

Station Ludwigslust : Feierabend-Schnack am SVZ-Grill

vom
Aus der Redaktion des Ludwigsluster Tageblatt

Mehrere hundert Gäste während unserer Aktion „Chillen beim Grillen“ Dienstag Abend auf dem Ludwigsluster Alexandrinenplatz

Von Anfang an dicht umlagert waren die Stände während der diesjährigen Aktion „Chillen beim Grillen“ auf dem Ludwigsluster Alexandrinenplatz. Dieser ganz spezielle Besuch der Schweriner Volkszeitung bei ihren Lesern hat schon Tradition in der Lindenstadt. Auf charmante Weise moderiert von Tim Lindemann, ließen sich Jung und Alt gern inspirieren, ein wenig zu verweilen und den Feierabend einzuleiten. Man traf Nachbarn und Freunde, nahm in einem der Liegestühle Platz oder unterhielt sich an den Stehtischen. Da wurde nicht nur so manche Neuigkeit ausgetauscht, sondern die SVZ-Redakteure erhielten auch Stoff für neue Themen. Wilfried Mundt wollte zum Beispiel wissen, warum der letzte Teil der A 14 auf Mecklenburger Gebiet bei Grabow noch nicht in Angriff genommen wird. Renate und Herbert Knötel erzählten, dass sie bereits bei der Vorbereitung des Balls der Vereine seien, der im Oktober stattfindet.

Auch die Pannenbrücke über die Bahn im Zuge der Neustädter Straße war ein Thema bei unseren Lesern. Viele nutzten auch die Chance für einen Schnack, weil nebenan am Stand der Bratwurst und des Grillfleisches zeitweise eine lange Schlange zu finden war. Angst haben musste keiner, dass er oder sie womöglich nichts abbekäme. Es war genug für alle da. Immer wieder versicherten uns die Leser, dass für sie die Tageszeitung zum unverzichtbaren Ritual am Morgen geworden ist. Einige zeigten sich ein wenig überrascht, als sie jüngst mit der Formatumstellung konfrontiert wurden. „Informativ“ und „übersichtlich“ waren die Charakterisierungen, die zumeist mit der Zeitung verbunden werden.

Kurzweil war angesagt, nicht nur beim Fotoshooting, sondern auch bei SVZ-Volontär Thomas Stengel. Er stand bereit, um Grüße der Leser an ihre Lieben oder an die Arbeitskollegen aufzunehmen.

Am Ende der rund zweistündigen Aktion waren es rund 270 Bratwürste und Stücken Grillfleisch, die über den Tisch gingen. Nebenan wurden 200 Bier und 80 Lübzer Grapefruit gezapft. Partner der Aktion waren wieder die Mecklenburger Landpute, die Brauerei Lübz und Güstrower Schlossquell.

zur Startseite

von
erstellt am 03.Jun.2014 | 12:43 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen