Techentin : Ex-Nationalkicker in Ludwigslust

Der erste Überraschungsmeister: Nach dem 3:0 gegen Borussia Dortmund warteten die Bremer auf das Endergebnis des Rivalen 1. FC Köln – als der Stadionsprecher das 0:0 des Titelverteidigers gegen den 1. FC Nürnberg verkündet hatte, drückte der Fotograf ab und erwischte Horst-Dieter Höttges, Günter Bernard, Heinz Steinmann, Diethelm Ferner, Max Lorenz und Klaus Matischak (rechts) beim ersten Jubel.
Foto:
Der erste Überraschungsmeister: Nach dem 3:0 gegen Borussia Dortmund warteten die Bremer auf das Endergebnis des Rivalen 1. FC Köln – als der Stadionsprecher das 0:0 des Titelverteidigers gegen den 1. FC Nürnberg verkündet hatte, drückte der Fotograf ab und erwischte Horst-Dieter Höttges, Günter Bernard, Heinz Steinmann, Diethelm Ferner, Max Lorenz und Klaus Matischak (rechts) beim ersten Jubel.

Horst-Dieter Höttges, Max Lorenz und Klaus Mons kommen zum Allstars-Spiel Ludwigslust-Grabow am Mittwoch nach Techentin

Am Mittwoch, 8. Juli, kommt es auf dem Techentiner Sportplatz (18.30 Uhr) zu einem Freundschaftsspiel zwischen den Allstars Ludwigslust und Grabow. Das Datum ist bewusst gewählt. Genau vor 20 Jahren, am 8. Juli 1995, sorgte der Auftritt eines mit früheren Nationalspielern gespickten „Sat. 1-ran-Teams“ für einen echten sportlichen Leckerbissen im Ludwigsluster Poststadion. Overath, Streich, Kaltz und Co. behielten vor 1700 begeisterten Zuschauern mit 7:2 Toren die Oberhand.

Von den Autogrammjägern damals dicht umlagert Box-Olympiasieger Andreas Zülow, Ehrenspielführer Uwe Seeler und die Stimme des Ruhrgebiets Werner Hansch.

Dem Veranstalter ist es gelungen, Otto Schwichtenberg aus Hamburg wieder als Sponsor zu gewinnen.

Für die Zuschauer ein wichtiger Hinweis: Die Fußballgrößen Max Lorenz, Horst-Dieter Höttges und Klaus Mons aus Bremen haben sich angekündigt. „Eisenfuß“ Höttges (Werder Bremen) stand in der Weltmeister-Elf von 1974. Lorenz absolvierte 19 Spiele in der deutschen Nationalelf.

Die Ludwigsluster Senioren freuen sich auf das Spiel gegen Grabow, die unter anderem mit Nico Jäckel, Matthias Daske und Torsten Pössnicker antreten werden.

Alle Freunde des Fußballs sind herzlich eingeladen – vor allem auch alle Spieler, die vor 20 Jahren aktiv waren. Sportliche Grüße von den Alten Herren gehen an das Schiedsrichterkollektiv von damals, die Herren Günter Peschel (Lenzen), Klaus Borowski (Dömitz) und Manfred Tober (Ludwigslust).

Für die Versorgung vor und nach dem Spiel ist gesorgt (Eintritt frei).

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen