zur Navigation springen

Neustart für Traditionsunternehmen SBL Ludwigslust GmbH : Erster Tank aus neuem Unternehmen

vom

Das im Jahre 2012 in eine wirtschaftliche Schieflage geratene Traditionsunternehmen SBL Stahl- und Behälterbau Ludwigslust GmbH ist bereits am 1. Juli mit einem neuen Gesellschafter in den Geschäftsbetrieb gestartet.

svz.de von
erstellt am 22.Jul.2013 | 05:25 Uhr

ludwigslust | Er blinkt in der Sonne: Ein 30-Kubikmeter-Bitumentank steht am Montag fertig verladen auf dem Firmenhof und wartet auf den Brummifahrer, der die Papiere abholt, um anschließend an den Bestimmungsort des Tanks nach Polen zu fahren.

Das im Jahre 2012 in eine wirtschaftliche Schieflage geratene Traditionsunternehmen SBL Stahl- und Behälterbau Ludwigslust GmbH (SVZ berichtete) ist bereits am 1. Juli mit einem neuen Gesellschafter in den Geschäftsbetrieb gestartet. Die ARCHEA Biogastechnologie GmbH hat 50 Prozent der Gesellschaftsanteile an der neu gegründeten GmbH erworben. Damit sollen die wirtschaftliche Stabilität und das Erzeugnissortiment gestärkt werden.

Guten Anlagenbauer gesucht

Die ARCHEA-Unternehmensgruppe aus Hameln befasst sich mit der Planung, Finanzierung, Herstellung und dem Betrieb von Biogasanlagen in Deutschland, die sich im eigenen Bestand befinden, Europa und Südamerika. "Das Unternehmen wird in den nächsten 24 Monaten ca. 30 große Biogasanlagen umrüsten und mit einem hohen Wirkungsgrad an das elektrische Netz bringen. Hierzu bedarf es eines erfahrenen Anlagenbauers. Da kommen das technische Know-how sowie die Jahrzehnte lange Erfahrung im Stahl- und Behälterbau der Mitarbeiter von SBL zum Tragen.", sagt Thomas Schrapers.

Er und Oliver Nacke sind Geschäftsführer des neuen Unternehmens. Beide betonen, dass man einen Zusammenschluss auf Augenhöhe erzielt habe, in dem das Engineering von ARCHEA und das Know-how von SBL zu einer erfolgreichen Entwicklung gebündelt würden.

Das neue Unternehmen, das sich in Verantwortung und Tradition zur industriellen Entwicklung des BAMA-Gewerbeparks seit 1947 versteht, hat 40 Mitarbeiter neu eingestellt. Es sind nahezu ausnahmslos SBLer. Das bisherige Produktionssortiment soll erhalten bleiben, und die Herstellung von Hydrolysestufen für Biogasanlagen soll dazu kommen.

"Die gute Infrastruktur im Gewerbepark Grandweg 8 und die aktive Zusammenarbeit der dort ansässigen Unternehmen haben die Investoren überzeugt, in Ludwigslust eine Erweiterung ihrer Firmengruppe vorzunehmen", erklärt Thomas Schrapers.

Bei SBL werde weiterhin am Konzept der Lehrlingsausbildung festgehalten, um für die Zukunft gut ausgebildete Fachkräfte zu bekommen.

Übrigens: Bereits am 12. Juli haben sich die Mitarbeiter beider Unternehmen in Ludwigslust zu einem Kennenlerntag zusammengefunden. Neben einem gemütlichen Beisammensein erklärte der Montageleiter der SBL Ludwigslust GmbH, Günter Kühn, den Gästen aus Hameln bei einem Rundgang die Stadt und den Schlosspark.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen