zur Navigation springen

Autocross : Erfolg für Patrick Buls aus Tewswoos

vom
Aus der Redaktion des Ludwigsluster Tageblatt

Beim Langstreckenrennen kam er auf Rang 2

von
erstellt am 06.Okt.2015 | 20:00 Uhr

Brüllende Motoren, Staubfontänen und hunderte Schaulustige an der Rennstrecke: Das alles und viel mehr bot das 31. Autocross-Rennen in Tewswoos. „Zwei Tage voller Action und Unterhaltung für die ganze Familie“, zog Andreas Timm, Mitorganisator der Rennen in Tewswoos, ein Resümee der Veranstaltung. „Spannende Wettkämpfe, Stunts und als besondere Überraschung Fallschirmspringer aus Neustadt-Glewe, die sicher auf dem Zielpunkt des Rennareals landeten und die Siegerpokale brachten“, freute sich Andreas Timm. Das 30. Rennen fand als Auftakt zum Jubiläum am Jahresanfang statt, das 31. Rennen in Tewswoos im September war nun der würdige Abschuss. „Wir haben uns überlegt, den Zuschauern an zwei Tagen ein volles Programm zu bieten“, so Andreas Timm. „Zu den Rennen am Sonnabend kamen rund 600 Zuschauer. Nach den Vorläufen am Vormittag wurden dann in den Finalläufen die Sieger ermittelt. Der letzte Finallauf fand gegen 19.20 Uhr statt“, so der Tewswooser . Auch das Rahmenprogramm mit Versorgung war durch Norbert Möller aus Blievenstorf bestens vorbereitet. Dafür ein großes Dankeschön, ebenso auch an die Woosmerhofer Landerzeuger GmbH, die an beiden Tagen ihre Technik zur Verfügung stellte. Den Feuerwehren aus Tewswoos und Alt Jabel gebührt für die Absicherung der Veranstaltung ein Dankeschön, das gilt auch für Helfer aus dem Team aus Tewswoos, die als Schreiber und Streckenposten fungierten. Am Sonnabend war ein Kran mit einem 61 Meter hohen Ausleger aufgebaut, der Mutigen in einem Korb in 55 Meter Höhe eine tolle Aussicht auf das Renngelände gewährte. Quadfahrer führten ihre Fahrzeuge in der Praxis vor. Rene Krüger vom Team Lewitz zeigte mit einem Opel beeindruckende Stunts, u.a. einen Crash mit einem Transporter.

Am Sonntag standen Spezialrennen wie Trabi-Rennen, Schrauberrennen, Rückwärtsfahren, Langstreckenrennen und Frauenrennen auf dem Programm. Im Langstreckenrennen über 20 Minuten belegte Patrick Buls vom Team Tewswoos den 2. Platz.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen