Ludwigslust : Eltern bezweifeln Schulschwimm-Pläne

Unbeschwertes Schwimmen, wie hier im Grabower Waldbad, sollte für Drittklässler nach dem Schulschwimm-Unterricht kein Problem sein.
Unbeschwertes Schwimmen, wie hier im Grabower Waldbad, sollte für Drittklässler nach dem Schulschwimm-Unterricht kein Problem sein.

Kritik an Bedingungen für Unterricht im Waldbad

svz.de von
04. Dezember 2015, 17:38 Uhr

Mit einem offenen Brief zum Schwimmunterricht für Ludwigsluster Grundschüler hat sich jetzt der Elternrat der Fritz-Reuter-Schule an Bürgermeister Reinhard Mach und die Bildungsausschussmitglieder gewandt. Darin fordern die Eltern eine bessere Informationspolitik der Stadt. „Es kann nicht sein, dass wir alles aus der Zeitung erfahren und dass öffentlich angekündigte Informationen am Ende nicht gegeben werden“, sagt Jens Nelius, der Vorsitzende des Schulelternrates der Fritz-Reuter-Schule. Nelius hatte vergeblich gehofft, dass Bürgermeister Mach auf der jüngsten Schulkonferenz über die neuen Pläne zum Schwimmunterricht informierte.

Den ausführlichen Text lesen Sie am Wochenende in der Print- oder E-Paperausgabe.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen