der besondere Abend : Eldestadt erstrahlt in buntem Licht

Der erleuchtete Wildpflaumenbaum neben dem Rathaus sorgte für eine besondere Stimmung beim elften Lichterfest. Fotos: Schulze
1 von 3
Der erleuchtete Wildpflaumenbaum neben dem Rathaus sorgte für eine besondere Stimmung beim elften Lichterfest. Fotos: Schulze

Lichterfest lockt tausende Besucher mit vielfältigem Angebot nach Grabow

svz.de von
09. April 2017, 20:55 Uhr

Grabow Leuchtende Stoffröhren, die wie Krakenarme aus dem Boden ragten und in den verschiedensten Farben erstrahlten, begrüßten schon am Ortseingang von Grabow alle Besucher des mittlerweile elften Lichterfestes. Bunte Lichter, Laser, Discokugeln und Feuerschalen luden die Besucher zum Staunen und Bummeln ein.

Obwohl es am frühen Freitagabend noch hell war, tummelten sich schon viele Besucher auf dem Markt und in den Straßen der Innenstadt. Auf dem Markt luden Strohballen und wärmende Feuerschalen zum Verweilen ein. Musik von der Grabower Blasmusik, von „Audio Pilot“ und „Moorbeats“, eine Saxofonistin und Mundharmonikaspieler sorgten für die richtige Stimmung. Außerdem konnte Kunsthandwerk aus Stein, Holz, Wachs und Gänseeiern bestaunt werden. Die kleinen Besucher konnten mit leuchtenden Brillen und Armbändern mit der Stadt um die Wette strahlen. 

Als dann langsam die Dämmerung einsetzte, präsentierte sich die volle Pracht des Lichterfestes in der Grabower Innenstadt. Das Rathaus, das Hotel „Stadt Hamburg“ und die Kirche wurden in den verschiedensten Farben angestrahlt, in der Straße „Am Markt“ setzten mehrere Discokugeln flackernde Lichtakzente auf die umliegenden Häuser.

Lesen Sie mehr in unserer Printausgabe am Montag.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen