zur Navigation springen
Ludwigsluster Tageblatt

22. Oktober 2017 | 23:19 Uhr

Eldena : Eldena: Fahrbahnerneuerung läuft

vom
Aus der Redaktion des Ludwigsluster Tageblatt

Straßenbauamt startet Unterhaltungsmaßnahmen auf der B 191 / Vollsperrung beginnt am 7. Juni und endet voraussichtlich Mitte August

von
erstellt am 19.Mai.2017 | 07:00 Uhr

Der mit Sprühfarbe markierte Straßenbelag zeigt an, wo die Fräsmaschine anzusetzen ist. Das Schneidwerk frisst sich in den Asphalt, die Bauleute tragen aufgrund des hohen Lärmpegels Gehörschutz. Hier in der Dömitzer Straße in Eldena laufen seit Dienstag Arbeiten zur Erneuerung der Fahrbahn auf der B 191 in der Ortsdurchfahrt Eldena. Ausführende Firma ist die ASA GmbH aus Neukloster, wie Heike Bremer vom Bereich Betrieb und Verkehr des Straßenbauamtes Schwerin informiert.

„Die Fräsarbeiten sind der erste Schritt zum Herunterbauen der Straßenschächte für Regenwasser und Schmutzwasser. Das ist eine sehr aufwändige Aufgabe, da die Betonpflastersteine um die Schächte herum sehr stark aufgebaut sind. Die Schächte bekommen dann eine Stahlplatte, der Bereich um die Schächte herum wird asphaltiert.“ Diese Arbeiten, so Heike Bremer, die auch die Bauleitung für dieses Projekt hat, sollen bis zum 2. Juni dauern. Insgesamt 80 Schächte sind in diese Straßenbaumaßnahme mit einbezogen.

Der Baubereich in Eldena beginnt 200 Meter vor dem Ortseingang aus Richtung Malk Göhren kommend und endet am Ortsausgang Richtung Karstädt. Im Rahmen der Bauarbeiten werden die Asphaltdeckschichten und die Gossen erneuert. Dazu wird der Verkehr unter abschnittsweiser halbseitiger Sperrung der Bundesstraße mittels Ampelschaltung an der Baustelle vorbei geleitet.


Baumaßnahme in drei Abschnitte aufgeteilt


„Die anschließenden Straßenbauarbeiten erfolgen dann unter Vollsperrung der B 191 für den gesamten Verkehr“, ergänzt Heike Bremer. Die Maßnahme wird in drei Bauabschnitten innerhalb Eldenas durchgeführt, die nacheinander voll gesperrt werden, so dass der innerörtliche Verkehr aufrecht erhalten wird.

„Der erste Bauabschnitt umfasst die Dömitzer Straße, der zweite den Kreuzungsbereich L07 und der dritte Bauabschnitt ist der Bereich Ludwigsluster Straße in Richtung Karstädt. Die Vollsperrung beginnt am 7. Juni und endet voraussichtlich Mitte August. Und es ist auch immer jemand von der bauausführenden Firma vor Ort, als Ansprechpartner für die Anwohner, wenn es etwas zum Bauablauf zu klären gibt.“ Für die entstehenden Behinderungen für den Zeitraum der Arbeiten bittet das Straßenbauamt um Verständnis.

Die Erneuerung der Ortsdurchfahrt Eldena ist notwendig geworden, weil die Straße inzwischen 25 Jahre alt ist. In den vergangenen Jahren sind zwar immer wieder Unterhaltungsmaßnahmen ausgeführt worden, so auch an den Schächten, aber jetzt ist ein grundlegender Ausbau erforderlich. Für die gesamte Bauzeit, so Heike Bremer, wird eine Umleitung ausgewiesen. Diese wird von Dömitz kommend über die Landesstraße 04 nach Leussow–Göhlen–Kummer und von dort über die B 5 und die B 191 Richtung Eldena bzw. umgekehrt geführt.

Das jüngste Straßenbauprojekt in der Gemeinde Eldena war der Ausbau der Landesstraße 07, das Projekt wurde ebenfalls von Heike Bremer betreut. Im vergangenen Jahr hat das Straßenbauamt Schwerin die Erneuerung der Ortsdurchfahrt Malliß abgeschlossen.


zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen