zur Navigation springen
Ludwigsluster Tageblatt

21. August 2017 | 12:10 Uhr

SVZ-Aktion : Einkaufen keine Frage des Alters

vom
Aus der Redaktion des Ludwigsluster Tageblatt

Schulwerkstatt Ludwigslust nimmt zum ersten Mal am Zisch-Projekt teil

„Das rote Preisschild weist auf eine Aktion hin. Der Kaffee ist im Angebot“, sagt Leon beim Rundgang durch den Edeka-Markt Prill in der Breiten Straße in Ludwigslust zu Jörg Aurus. Er ist bei der Edeka Handelsgesellschaft Nord mbH für Projektkoordination/Sonderaufgaben und Vertrieb in Neumünster zuständig. An diesem Tag ist er in Ludwigslust und Ansprechpartner für ein Zisch-Projekt, an dem vier Jugendliche aus der Schulwerkstatt Ludwigslust teilnehmen. Der 14-Jährige Leon ist an diesem Tag mit Tanja, Patrick und Melvin sowie den beiden Betreuern Marie-Therese Rose und Guido Steinhauer im Markt unterwegs. Das Zisch-Projekt („Zeitung in der Schule“) steht unter dem Motto „Einkaufserlebnis bei Edeka - keine Frage des Alters“.

Beim Rundgang durch die Verkaufseinrichtung vermittelt Jörg Auras im Beisein von Marktleiter Michael Prill den Jugendlichen auf unterhaltsame Art Interessantes und Wissenswertes in Sachen generationenfreundlicher Edeka-Markt. „Barrierefreiheit, keine Drehkreuze am Eingang, große Kassenbereiche, breite Gänge, markierte Gefahrenquellen, rutschfester Boden, Lesehilfen und viele weitere Serviceleistungen kennzeichnen das Einkaufserlebnis bei Edeka“, erläutert Jörg Auras den Jugendlichen und ihren Betreuern die Unternehmensphilosophie. „Wir nehmen zum ersten Mal an diesem Zisch-Projekt teil“, sagt Marie-Therese Rose. „Es ist eine gute Sache und auch unsere jungen Leute, die wir in der Schulwerkstatt betreuen, können eine ganze Menge lernen.“


Schüler schreiben selbst kleinen Beitrag


Das sieht auch ihr Kollege Guido Steinhauer so. „Jeden Tag ist in der zweiten Stunde im Deutschunterricht Zeitungsschau. Wir gehen da verschiedene Beiträge durch und die Schüler, aktuell sind es neun, die wir in der Schulwerkstatt unterrichten und betreuen, bekommen auch die Aufgabe, selbst einen Beitrag zu schreiben.“

Das wird auch nach dem Besuch im Edeka-Markt der Fall sein, ergänzte Marie-Therese Rose. „Die Schüler sollen ihre Eindrücke des Rundgangs und die von Herrn Auras vermittelten Informationen dort einfließen lassen.“ Vielleicht schreiben sie ja auch einen kleinen Beitrag für die Zisch-Seite? „Nicht ausgeschlossen“, so Marie-Therese Rose. Auf jeden Fall hat der gut halbstündige Ausflug in die Einkaufswelt von Edeka den Jugendlichen gezeigt, was bei einem bewussten und zielorientierten Einkauf alles zu beachten ist. „Wir selbst gehen innerhalb unseres Unterrichtsfaches AWT auch mit den Jugendlichen einkaufen und kochen dann auch gemeinsam etwas“, so Guido Steinhauer. Für Marktleiter Michael Prill sind die Schülerbesuche nicht neu, in der Vergangenheit gab es über das Zisch-Projekt bereits zahlreiche Veranstaltungen. Er erinnert z.B. an den „Sinnesparcours“, so nannte sich das spannende Projekt, das Drittklässler der Ludwigsluster Fritz-Reuter-Grundschule erlebten. Riechen, Schmecken, Tasten und ein Marktrundgang bildeten das Programm.

 

zur Startseite

von
erstellt am 14.Jun.2014 | 07:00 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen