Ludwigslust : Eine Tanzreise durch die Jahrzehnte

Die großen Tänzerinnen präsentierten in stilechten Kostümen den Charleston.
1 von 2
Die großen Tänzerinnen präsentierten in stilechten Kostümen den Charleston.

Egal ob Charleston, Rock’n’ Roll oder Twist – die Mädchen des Ballettstudios Brigitte Kremer zeigten ihr vielseitiges Talent bei der traditionellen Revue im Zebef

von
27. November 2017, 19:00 Uhr

Zum 9. Mal präsentierten die drei Tanzklassen des Ballettstudios von Brigitte Kremer ihre zweitägige Tanzrevue im großen Saal des Zebef. Zuvor hatten die Tänzerinnen liebevoll den Saal winterlich geschmückt. Die Aufregung vor der farbenprächtigen Ballettshow war groß und die Mädchen sehr gespannt, ob das Publikum das monatelange Training mit Applaus honorieren würde.

Die bunte Revue quer durch die Jahrzehnte mit stets wechselnden Tanzkostümen und Musikrichtungen wurde gekonnt von Brigitte Kremer choreografiert. Viele große und kleine Tänzerinnen verzauberten Eltern, Großeltern und Gäste am vergangenen Wochenende.

Los ging es mit einem klassischen Walzer, vorgeführt von den großen Tänzerinnen in cremefarbenen Kleidern. Danach eroberten die Großen mit dem Rock’n’ Roll die Bühne und wurden von den Kleinsten und der mittleren Tanzgruppe in zauberhaften Kostümen abgewechselt. Das Publikum applaudierte den talentierten Mädchen.

Brigitte Kremer nutzte die Gelegenheit, um sich bei den Eltern für die Unterstützung der Kinder zu bedanken. Ein besonderes Dankeschön ging an Stadtvertreter Holger Friel aus Glaisin, der in der Ludwigsluster Stadtvertretung für die Erneuerung des Bühnenbelages im Zebef geworben hatte.

Musikalisch folgten der Stepptanz der Großen, der Twist getanzt von den Kleinsten in rot-weiß gepunkteten Kleidern und der stimmungsvollen Tarantella von der mittleren Tanzgruppe. Ruhiger wurde es, als die großen Tänzerinnen ihren schwarzen Tutus zu „Nothing Else Matters“ von Metallica dahin schwebten.

Im rosaroten Prinzessinnen-Outfit liefen dann die Kleinsten auf die Bühne und zeigten ihr Können. Auf die Frage, ob der Ballettunterricht denn auch Spaß macht, antwortete die kleine Finja ganz stolz: „Es macht mir ganz viel Spaß beim Ballett und auch beim Auftritt.“ Und schon wirbelten die Tänzerinnen weiter mit „MacArthur Park“ von Donna Summer und „Return to Sender“ von Elvis Presley.

Als Überraschung des Abends folgte nun die Modenschau der großen Tanzgruppe in Charleston-Kleidern, eröffnet von Lina und zehn weiteren Tänzerinnen, die im Anschluss charmant den Charleston aufführten. Das Publikum war sichtlich begeistert und forderte lautstark eine Zugabe.

Zum Schluss kamen alle Mädchen noch mal gemeinsam auf die Bühne, um sich den wohlverdienten Applaus für ihre Liebe zum Tanz abzuholen.

Seit acht Jahren gibt es die regelmäßigen Auftritte des Ballettstudios Brigitte Kremer in Ludwigslust, ob zum barocken Adventsmarkt, beim Lindenfest oder auch beim Neujahrsempfang. Weitere Auftritte der Showtanzgruppe gab es in diesem Jahr beim Kreiserntefest in Lübtheen, im Alpincenter Wittenburg und bei R&T Reisen. Wer die Tänzerinnen noch in diesem Jahr sehen möchte, kann sie auf dem Nussknackermarkt des Lindencenters oder dem Weihnachtsmarkt in Malliß erleben.


zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen