zur Navigation springen
Ludwigsluster Tageblatt

18. Dezember 2017 | 17:54 Uhr

Neustadt-Glewe : Ein Tandemsprung zum Geburtstag

vom
Aus der Redaktion des Ludwigsluster Tageblatt

André Schwenke kam mit seiner Familie aus Hamburg / Rund 5000 Besucher beim Eröffnungswochenende der Deutschen Meisterschaft in Neustadt-Glewe

von
erstellt am 27.Aug.2017 | 21:00 Uhr

Fallschirmspringer bereiten sich auf ihren Sprung vor, andere Aktive gehen schon zu den Flugzeugen, die sie in tausende Meter Höhe bringen. Am Eröffnungswochenende der Deutschen Meisterschaft im Fallschirmspringen 2017 in Neustadt-Glewe standen am Sonnabend die Disziplinen Zielspringen, Kappenformation und Wingsuit-Fliegen auf dem Programm, so Axel Gotsche vom Fallschirmsportclub Mecklenburg e.V (FSCM). „Wir sind guter Dinge, dass wir bis zum 2. September Aktiven und Zuschauern ein tolles Event bieten werden und den Gästen aus den alten Bundesländern auch mal zeigen, was wir drauf haben.“ Zum Verein gehören rund 140 Mitglieder. „Das jüngste ist sieben Monate alt, der älteste bei uns im Verein ist 76 Jahre“, schmunzelt Axel Gotsche. „Im Vereinsregister im Kreis Ludwigslust-Parchim stehen wir ganz vorn, wir sind der erste Verein, der sich 1989 gegründet hat und der größte Fallschirmsportverein in Mecklenburg-Vorpommern.“ Seit gut zwei Jahren haben sich die Mitglieder des Fallschirmsportclubs Mecklenbug e.V. um ihren 1. Vorsitzenden Jörg Panzer auf diesen sportlichen Höhepunkt vorbereitet. „Im Vorfeld waren es da rund 60 Leute, die da aktiv mitgeholfen haben und bei dieser Deutschen Meisterschaft für einen reibungslosen Ablauf sorgen“, ergänzt Axel Gotsche. Und verweist dabei gleich auf Wettkampfleiter Edgar Dittmer und Dr. Henning Stumpp, den Präsidenten des Deutschen Fallschirmsportverbandes e.V., bei denen die Fäden in Sachen Koordinierung der Wettkämpfe zusammenlaufen.

Aber neben wunderbarem Fallschirmsport wurde den Besuchern auch ein umfangreiches Rahmenprogramm geboten. Hervorzuheben ist hier vor allem das Tandemspringen. André Schwenke, der mit Ehefrau Sandra und den Töchtern Kimberly (17), Charleen (15) und Jamie (10) aus Hamburg nach Neustadt-Glewe gekommen ist, hat gerade die Anmeldung passiert. „Ich habe von meiner Familie zu meinem 40. Geburtstag einen Gutschein für einen Fallschirmsprung bekommen und nun warte ich, dass es losgeht“, sagte der Hamburger. „Ich habe vor 16 Jahren schon mal einen Bungee-Sprung gemacht und dachte mir, so ein Tandemsprung wäre doch auch mal was“, lachte André, der auch etwas aufgeregt ist. „Na ja, der Puls wird schon allmählich höher, aber die Vorfreude ist da.“ An die Hand bekommt der Hamburger beim Sprung eine kleine Videokamera, so dass er sich später noch einmal zu Hause alles in Ruhe anschauen kann.

Inzwischen hat sich das Areal am Flugplatz mit Besuchern gut gefüllt. Da gab es Segel- und Modellflieger zu bestaunen, konnten Rundflüge mit der AN-2 gebucht werden, die Bundeswehr hatte ein Fliegertrainingsgerät mitgebracht, alte Militärfahrzeuge, Pkw und Kräder waren zu sehen. Das Polizeiorchester Hamburg sorgte am Sonnabend für gute Unterhaltung und die Polizei zeigte z.B. den Einsatz von Diensthunden – das Programm hielt für jeden etwas bereit.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen