zur Navigation springen
Ludwigsluster Tageblatt

17. Dezember 2017 | 05:31 Uhr

neustadt-glewe : Ein „Spaß“, der keiner war

vom
Aus der Redaktion des Ludwigsluster Tageblatt

Männer sperren 36-Jährigen in Neustadt-Glewe in Kofferraum und fahren los

Das Opfer sah die Sache überhaupt nicht als Spaß an. Ein 36-Jähriger stand in der Nacht zu Sonnabend mit Bekannten vor der Sporthalle An der Kuhdrift in Neustadt-Glewe. Kurz vor Mitternacht kreuzte ein BMW mit vier jungen Männern auf dem dortigen Parkplatz auf. Zu den vier Autoinsassen gesellten sich drei weitere Männer. Man sprach zunächst mit dem 36-Jährigen. Plötzlich schnappte man sich den Mann und sperrte ihn in den Kofferraum des BMW. Wie Gilbert Küchler, Polizeiführer des zuständigen Polizeipräsidiums Rostock, mitteilte, fuhren dann zwei der Täter mit dem 36-Jährigen im Kofferraum durch Neustadt-Glewe. Schließlich ließen sie ihr Opfer wieder aussteigen.

Während eines anschließenden Streitgespräches schlug einer der Täter dem Geschädigten mit der Faust ins Gesicht. Danach gelangte der 36-Jährige selbstständig in seine Wohnung. Hier bekam er jedoch nach kurzer Zeit wiederum „Besuch“ von den Tatverdächtigen, die in der Wohnung randalierten. Zeugen alarmierten die Polizei.

Die Beamten konnten die Täter dann im unmittelbaren Umfeld der Wohnung stellen. Die alkoholisierten Tatverdächtigen gaben zur Motivation lediglich an, aus Spaß heraus gehandelt zu haben. Das sah der Geschädigte verständlicherweise anders. Die Ermittlungen der Kriminalpolizei wegen des Verdachts der Freiheitsberaubung, der Körperverletzung, sowie des Hausfriedensbruchs und der Sachbeschädigung dauern gegenwärtig noch an.


zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen