zur Navigation springen
Ludwigsluster Tageblatt

17. Oktober 2017 | 18:59 Uhr

Kommentar : Ein Ruch von Kungelei

vom

Die Vielzahl der Mandatsänderungen überrascht schon. Und im Ergebnis wird hier der Wählerwille auf den Kopf gestellt.

svz.de von
erstellt am 23.Feb.2015 | 19:25 Uhr

Klar, jeder Gewählte darf auch sein Mandat zurückgegeben und die Gründe für sich behalten. Und, wir reden hier von ehrenamtlichen Politikern, die gerade mal 60 Euro Sitzungsgeld bekommen. Landtagsabgeordneten geht es da um Lichtjahre besser. Aber die Vielzahl der Mandatsänderungen überrascht schon. Und im Ergebnis wird hier der Wählerwille auf den Kopf gestellt. Regionale Wahlen sind vor allem Personenwahlen. Und da  kommt in einzelnen Fällen schon der Verdacht auf, dass einige Parteien lokal Prominente als Zugpferde einsetzen, um Stimmen zu ziehen. Doch es sollte klar sein: Wer sich aufstellen lässt, sollte auch durchhalten wollen, die ganze Legislaturperiode. Die Rückgabe des Mandats sollte die Ausnahmen sein, nicht die Regel. Sonst können wir uns die nächsten Wahlen zum Kreistag wirklich sparen.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen