zur Navigation springen

Ludwigslust : Ein Fest für Ludwigslust von Ludwigslustern

vom
Aus der Redaktion des Ludwigsluster Tageblatt

31. Lindenfest mit Kinder- und Familienfest kombiniert / Viele Ludwigsluster gestalten das Programm mit

Die Ludwigsluster wollen ihr Lindenfest. Doch das Kinder- und Familienfest, das im vergangenen Jahr stattdessen seine Premiere gefeiert hatte, wollen sie auch nicht mehr missen. In diesem Jahr bekommen sie nun beides: Vom 13. bis 15. Juni können Einheimische und Gäste das 31. Lindenfest feiern und mittendrin – am Sonnabend – gestalten Vereine, Verbände und Institutionen der Stadt das Kinder- und Familienfest.

„Wir haben uns entschieden, die erfolgreichen Ansätze der vergangenen Jahr zu kombinieren“, erklärte Bürgermeister Reinhard Mach. Beim Familienfest hätten die Ludwigsluster so eng zusammengearbeitet, dass das nach einer Fortsetzung rief. „Frau Wegner (Fachbereich Kultur der Stadtverwaltung, d. Red.) hatte es in Zusammenarbeit mit anderen geschafft, viele Ludwigsluster zum Mitmachen zu motivieren“, so der Bürgermeister. Und das ist in diesem Jahr nicht anders. Rund 30 Vereine, Verbände und Institutionen bieten zwischen Alexandrinenplatz, Lindenstraße und dem Sportplatz der Fritz-Reuter-Grundschule unterschiedlichste Mitmachaktionen an. An der Ecke Breite Straße werden unter anderem die Tanzmäuse und der Moondancer des Postsportvereins Ludwigslust, Tanzklassen der Kreismusikschule, der Techentiner Carneval Club (TCC) und der Verein „Masamune“ auf der Bühne stehen. Die Aktiven der Modellflieger aus Ludwigslust-Grabow wollen auf dem Sportplatz ihre Modelle starten lassen oder – bei ungünstiger Witterung – zumindest zeigen. „Grüne Luftballons weisen den Besuchern den Weg zu den Mitmachständen des Kinder- und Familienfestes“, erklärt Evelyn Wegner.

Auch beim Lindenfest, das Music Eggert aus Lübtheen gemeinsam mit der Stadt veranstaltet, gestalten Ludwigsluster das Programm mit. „Ich bin froh, dass eine Kombination aus auswärtigen Künstlern und Ludwigslustern gelungen ist“, sagt Reinhard Mach und verweist auf die Seven Nights Cover Band, die Lulu Brass Band der Kreismusikschule und das Liedtheater „Life“. Auch der TCC und der Fanfarenzug Ludwigslust sind am Sonnabend und Sonntag auf der großen Bühne am Rathaus dabei. Dort gibt es bereits am Freitagabend eine Party. An der Bühne Lindenstraße/Breite Straße ist ebenfalls am Freitag die Young Style Party Open Air zu erleben und anschließend die Jugendparty „Next Generation“.

Auf die Besucher warten während des Festwochenendes auch einige besondere Hingucker: Der XXL-Trabi des Motorsportclubs Ludwigslust, Mopeds aus DDR-Zeit vom Oldie-Club Karstädt und ein rund 30 Meter hohes Riesenrad. Von 6000 LED beleuchtet wird es auch bei Dunkelheit ein Augenschmaus sein.

Von Freitag- bis Sonntagabend gibt es in Ludwigslust jede Menge zu schlemmen, zu erleben, zu hören, zu schauen und auch zu kaufen. Am 15. Juni öffnen einige Geschäfte zum verkaufsoffenen Sonntag.

zur Startseite

von
erstellt am 07.Jun.2014 | 07:00 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen