zur Navigation springen
Ludwigsluster Tageblatt

22. November 2017 | 08:41 Uhr

Zierzow : Ein Fest für die Kirche

vom
Aus der Redaktion des Ludwigsluster Tageblatt

Pastorin Veronika Hansberg bereitet mit der Förderinitiative zum Erhalt des barocken Fachwerkgebäudes das Ereignis am 7. Juni vor

von
erstellt am 21.Mai.2015 | 07:00 Uhr

Veronika Hansberg schreibt Namen von Unternehmern, von Gedschäftsleuten und Politikern in ihren Notizblock. Alles Gäste, die zum Kirchenfest der Gemeinde Zierzow am 7. Juni eine persönliche Einladung erhalten. Es ist ein besonderes Ereignis, denn an diesem Tag will die Kirchengemeinde und die Kommune auf die Restaurierung der Zierzower Fachwerkkirche hinweisen und weitere Spenden für dieses große Projekt sammeln. Dafür müssen viele Partner ins Boot geholt werden. „Auch die Landes- und Bundespolitiker aus unserer Region sollten wir da ansprechen“, sagte Zierzows Bürgermeisterin Cornelia Wiedow in der Runde im Gemeindehaus in Zierzow.

Die mit Backsteinen ausgefachte Fachwerkkirche muss dringend saniert werden. Im Oktober 2014 hatte das Architekturbüro Lemke-Uphaus GmbH aus Parchim schon ein Sanierungskonzept erstellt. Umfangreich sei die Kirche im Innen- wie im Außenbereich zu erneuern. Die angestrebte Sanierung würde rund 300  000 Euro kosten, der größte Posten wäre aber der Eigenanteil in Höhe von 150  000 Euro, den die Mitglieder der Kirchgemeinde Zierzow selbst aufbringen müssten, so Veronika Hansberg, die als Pastorin der Kirchgemeinde Brunow-Muchow auch Zierzow betreut. „Wir haben 15 Stiftungen angeschrieben, es gab auch schon einige Absagen. Kürzlich haben wir von einer Stiftung eine Spende von 1000 Euro erhalten, diese Summe hat auch der ehemalige Pastor von Zierzow gespendet“, so Pastorin Hansberg, die anfügt, dass Dorfkirchen in Not e.V. seine Unterstützung zugesagt hat. „Zudem habe ich an den Kirchenkreis Mecklenburg einen Antrag auf finanzielle Unterstützung in Höhe von 30  000 Euro für die Jahre 2016 und 2017 gestellt.“ Und die Zierzower haben auch eine ganz besondere Spendenbox in Form ihrer Dorfkirche, die die beiden Zierzower Tischler Peter und Dieter Tremp gefertigt haben.


Kinderzeichnungen sind im Gotteshaus zu sehen


Mit dem Fest am 7. Juni rund um die Kirche sollen möglichst viele Menschen nicht nur aus der Gemeinde Zierzow, sondern auch aus den umliegenden Dörfern für dieses Thema gewonnen werden. Die Mitglieder der Förderinitiative „Rettung der Zierzower Kirche“ verständigten sich am Dienstagnachmittag zum Ablauf und Programm des Kirchenfestes. „Um 11 Uhr findet ein Familiengottesdienst statt, im günstigsten Fall bei gutem Wetter vor der Kirche. Die musikalische Umrahmung des Festes übernimmt der Kirchenchor der Kirchengemeinde Herzfeld bei Parchim. Ab 12 Uhr ist dann Mittagessen und ab 14 Uhr gibt es Kaffee und Kuchen“, ergänzt die Pastorin. Um das Wildschwein zum Mittag will sich Harry Holzwarth kümmern. „Dass mit den Kuchen geht auch klar“, so Karola Müller, „ich habe im Dorf viele angesprochen.“ Die Gemeindepädagogin Christiane Finke wird die Kinder mit vielen Spielen und kreativen Angeboten in ihren Bann ziehen. Christiane Finke schlug auch einen Luftballonwettbewerb vor, an den Ballons sind Karten befestigt mit Infos zur Zierzower Kirche und der Bitte an den Empfänger, sich mit einer Spende an der Sanierung zu beteiligen. Zu jeder vollen Stunde werden am7. Juni ab 13 Uhr Kirchenführungen angeboten, im Inneren gibt es es eine Ausstellung mit Zeichnungen von Kindern von 4 bis 14 Jahren, die sich mit dem Thema „Ich träume meine Kirche“ beschäftigt hatten.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen