Karstädt : Dunkle Jacke gibt Rätsel auf

Das  ausgebrannte Haus in Karstädt Fotos: muen / polizei
1 von 3
Das ausgebrannte Haus in Karstädt Fotos: muen / polizei

Im Dezember 2013 brannte in Karstädt ein leerstehendes Haus ab / Polizei geht inzwischen von Brandstiftung aus und bittet um Hinweise.

von
15. März 2014, 07:00 Uhr

Das Backsteinhaus ist völlig ausgebrannt, nur die Grundmauern und verkohlte Dachbalken sind übrig. Das bereits damals leerstehende Wohnhaus war am 19. Dezember vergangenen Jahres an der Friedensstraße in Karstädt abgebrannt (SVZ berichtete). Dabei entstand ein sehr hoher Schaden.

Jetzt bittet die Kriminalpolizei in Ludwigslust die Bevölkerung um Mithilfe. Ermittler Fred Leiskau: „Die Polizei geht nach dem bisherigen Ermittlungsstand von einer Brandstiftung aus.“

Im Zusammenhang mit den Ermittlungen zu diesem Brand sucht die Polizei jetzt den Besitzer einer bestimmten Jacke. „In der Nähe des Brandortes wurde eine dunkle, fast schwarze, Jacke gefunden. Unklar ist zur Zeit noch, ob die Jacke in Zusammenhang mit dem Brand zu sehen ist“, sagt Kriminalhauptkommissar Fred Leiskau.

Die gefütterte Steppjacke der Marke „Sanprit“ (Größe M) hat lange Ärmel mit einem fleecestoffähnlichen Innenfutter.

Die Kriminalpolizei fragt nun, wem die Jacke gehört beziehungsweise wer Hinweise zum Besitzer geben kann.

Der Versicherer hat inzwischen 5000 Euro Belohnung ausgesetzt für sachdienliche Hinweise, die zur Ermittlung und rechtskräftigen Verurteilung des / der Täter (s) führen.

Hinweise nehmen die Kripo Ludwigslust (Tel. 03874 / 41 10) sowie jede andere Dienststelle der Kriminalpolizei entgegen.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen