Balow : Drittes Treffen der Akteure

von
09. Juli 2019, 07:58 Uhr

Mitglieder der Initiative „Vereine Miteinander“ des Amtes Grabow trafen sich bereits zum dritten Mal, um an den gemeinsam entwickelten Projektideen weiter zu arbeiten. Das Vereinskataster, die Verstetigung der Konversation zwischen den Vorständen, gemeinsame Auftritte im Internet sowie ein gemeinsamer Veranstaltungskalender wurden als Themen in den vergangenen drei Monaten in den Arbeitsgruppen bearbeitet. Der Stand der jeweiligen Projekte wurde zu Beginn in Balow vorgestellt, Probleme diskutiert, und alle Anwesenden einem thematischen Update unterzogen. Hinweise der Arbeitsgruppen wurden in der Vorstellungsrunde oder in sogenannten „kollegialen Beratungen“ gesammelt. Als nächsten Schritt entwickelten die Arbeitsgruppen einen Aktionsplan, der Aufgaben definiert, eine Chronologie hinzufügt und Zuständigkeiten festlegt. Im Zuge der Vorstellung dieser Aktionspläne wurden die Abhängigkeiten der Gruppen untereinander thematisiert.

Ein weiteres Treffen der Initiative findet am 13. September um 18 Uhr in Muchow statt. Am Montag, 4. November, beginnt um 18 Uhr in Eldena das Vernetzungstreffen der beiden Initiativen „Demokratie Werkstatt Kommune“ der Stadt Grabow sowie „Vereine Miteinander“ des Amtes.

Darum geht's im MEDIENPROJEKT von SVZ und NNN

Etwa 65.000 Schüler und Lehrer allein in unserem Verbreitungsgebiet erhalten in einem gemeinsamen Projekt der Zeitungsverlage und des MV-Bildungsministeriums bis zum Jahresende kostenlosen Zugang zu den Newsportalen. Fragen Sie an den Einrichtungen ihrer Kinder nach den Bedingungen und Login-Daten, die Sie auch in der Familie nutzen können.
Was bewegt die Schüler ab Klasse 5 bis hinauf in die Gymnasien und Berufsschulen unseres Landes? Was passiert in ihrem Umfeld, in Deutschland und der Welt? Wie können seriöse Nachrichten von Fake News unterschieden werden?
Die Schweriner Volkszeitung und die Norddeutschen Neuesten Nachrichten bieten den Schülern die aktuellsten Berichte, liefern in einem speziellen Dossierbereich "Diskussionsstoff" für den Unterricht und möchten mit ihnen in Austausch kommen.
 
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen