Dömitzer zum 2. Mal Landesmeister

Mädchenmannschaft des Gymnasialen Schulzentrums „Fritz-Reuter“ holten sich im Tischtennis den Sieg

svz.de von
07. März 2014, 15:35 Uhr

Die Mädchenmannschaft des Gymnasialen Schulzentrums „Fritz Reuter“ Dömitz erkämpfte sich vor wenigen Tagen zum zweiten Mal in Folge den Landesmeistertitel in der Sportart Tischtennis in dem bundesweit veranstalteten Schulwettbewerb „Jugend trainiert für Olympia“.

Unsere Mannschaft startete in der Wettkampfklasse III (Altersklasse 12 bis 15 Jahre). Wenn es letztes Jahr noch bei einigen hieß: „Da habt ihr aber Glück gehabt…“, bewiesen die Mädchen in diesem Jahr, dass ihr Team nicht nur von Glück beherrscht, sondern von Nervenstärke und Können angetrieben wurde. Denn ein 5 : 0 gegen die Schulmannschaft aus Malchow, ein 5 : 3 gegen die Mannschaft aus Anklam und ein 5 : 4 gegen die Parchimer Mädchen spricht eine überzeugende Sprache. Es war kein Spaziergang denn speziell die Mannschaften aus Anklam und Parchim hatten sehr gute Spielerinnen in ihrem Aufgebot, die alles in die Waagschale warfen, um unseren Mädels aus Dömitz einen Strich durch die Rechnung zu machen.

Was für die Zuschauer eine Spitzenunterhaltung war, das war für die Akteure am Tisch der reine Nervenkrieg, bei dem sich letztendlich die spielerisch besseren Mädchen durchsetzten. Mit diesem Sieg und mit dem Landesmeistertitel in der Tasche qualifizierten sich die Schülerinnen Ronja Kirchner, Johanna Elvers, Stella Willuweit, Lisa Fuhrmann, Nora Kirst, Hanna Lochow und Melina Wickboldt ( Bild: v. l.) für das Bundesfinale in Berlin, bei dem sie nicht nur das Gymnasiale Schulzentrum „Fritz Reuter“ Dömitz, sondern ganz Mecklenburg-Vorpommern in ihrer Sportart vertreten. Dafür der Mannschaft viel Erfolg.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen