Wanzlitz : Diese Hallen haben es in sich

Geschäftsführer Peter Marquardt (l.) zeigte den Teilnehmern seine Hallenanlagen.
Geschäftsführer Peter Marquardt (l.) zeigte den Teilnehmern seine Hallenanlagen.

Gewerbepark Wanzlitz öffnete zum IHK-Herbsttreff die Tore

svz.de von
30. September 2017, 05:00 Uhr

Der IHK-Herbsttreff führte die Teilnehmer in diesem Jahr nach Wanzlitz zu den größten geschlossenen Hallenanlagen in Mecklenburg-Vorpommern. Die Geschäftsführer des Gewerbeparks Wanzlitz, Peter Marquardt und Sohn Simon, öffneten ihre Tore und gaben einen Einblick in die Lagermöglichkeiten auf rund 46  000 Quadratmetern.

Die Treffen der IHK finden dreimal im Jahr statt und sollen dem Austausch und Kennenlernen der Unternehmen dienen. „Hier haben wir die Möglichkeit, zwanglos zusammen zu kommen und auch andere Unternehmen kennen zu lernen“, erklärte Siegbert Eisenach, Hauptgeschäftsführer der IHK zu Schwerin, während einer kurzen Begrüßungsrede. Rund 50 Unternehmer, Geschäftspartner und interessierte Bürger waren gekommen, um in Wanzlitz hinter die Hallentore zu blicken.

Geschäftsführer Peter Marquardt feierte in diesem Jahr das 25-jährige Jubiläum seines Unternehmens. 1992 kaufte er das Objekt, welches ursprünglich eine Sau- und Zuchtanlage werden sollte. „Das hier ist mein größtes Berufsabenteuer“, so der Hamburger. Noch heute ist er begeistert von der guten Qualität der Hallen, die zu DDR-Zeiten gebaut wurden. „Mit Luftfeuchtigkeit hatten wir zum Beispiel noch nie ein Problem, die Dämmung ist einfach top“, erklärt Peter Marquardt.

Rund 96 Prozent der zur Verfügung stehenden Nutzflächen sind heute vermietet, wie Simon Marquardt berichtet. Da der Platz im vergangenen Jahr langsam knapp wurde, wurde eine neue Halle errichtet, in der auch der IHK-Herbsttreff stattfand. Simon Marquardt, der seit sechs Jahren im Unternehmen tätig ist und dieses bald vom Vater übernehmen wird, erklärte außerdem, dass man aktuell daran arbeite, auch kleinere Mietflächen für Privatpersonen oder Flächen für Akteneinlagerungen anzubieten.

Bei einem Rundgang durch einige Hallen zeigte Peter Marquardt einen Querschnitt der in seinem Unternehmen eingelagerten Produkte. Seit fünf Jahren gibt es außerdem eine Waschstraße für Industriebehälter, die die Kunden nutzen können. „Die Nachfrage war da und so fördern wir natürlich auch die Kundenbindung“, erklärt Simon Marquardt. So scheint es auch nicht verwunderlich, dass ein Kunde der ersten Stunde noch heute seine Artikel in Wanzlitz einlagert. Welcher Kunde das ist, darüber möchte Peter Marquardt nicht sprechen. „Aus Konkurrenzgründen.“

Die Teilnehmer des IHK-Herbsttreffs zeigten sich begeistert von den Dimensionen der Lagerhallen und Siegbert Eisenach fasste zusammen: „Was sich hier auf dem platten Land versteckt, ist doch bewundernswert.“

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen