Alt Krenzlin : Die kleinsten Feuerwehrleute gefeiert

Tipps von Florianwart Steven Kaun. Die Floriangruppe Alt Krenzlin bei ihrem „Löschangriff“.
1 von 3
Tipps von Florianwart Steven Kaun. Die Floriangruppe Alt Krenzlin bei ihrem „Löschangriff“.

Floriangruppe Alt Krenzlin gibt es seit zehn Jahren Orientierungsmarsch mit befreundeten Gruppen

23-11367782_23-66107803_1416392139.JPG von
19. August 2019, 05:00 Uhr

„Was liegt unter der Jacke?“ Mandy Rada-Lühr von der Dömitzer Feuerwehr hat die fünf Feuerwehr-Geräte wieder zugedeckt und schaut die Mädchen und Jungen in den blauen Jacken erwartungsvoll an. „Warnweste“, sagt Merle. „Spritze“, ergänzt Lennox und meint damit das Mehrzweckstrahlrohr. „Und Handkelle“, schiebt er noch hinterher. Schnell hat die Floriangruppe der Gemeindefeuerwehr Alt Krenzlin alle versteckten Teile erraten – und damit die Aufgabe an dieser Station des Orientierungsmarsches erfüllt. So bleibt noch Zeit, um das neue Fahrzeug der Dömitzer Wehr, ein TLF 3000, ausgiebig zu erkunden.

Mit dem Orientierungsmarsch feierte die Floriangruppe Alt Krenzlin ihr zehnjähriges Bestehen. „Die Floriangruppe ist wichtig, um die Kinder schon im Alter von sechs Jahren für den Dienst in der Feuerwehr gewinnen zu können“, sagt Jan Häußler, Gruppenführer Alt Krenzlin. „Und was die Kinder in den vergangenen Jahren an Leistung gebracht haben, gehört gefeiert.“ Dazu sind befreundete Floriangruppen und Jugendfeuerwehren, unter anderem aus Rastow, Holthusen, Dömitz und Ludwigslust, nach Klein Krams gekommen. Auf einer rund 3,5 Kilometer langen Strecke müssen sie an neun Stationen vor allem Geschicklichkeit, Schnelligkeit und auch feuerwehrtechnisches Wissen unter Beweis stellen. „Dafür gibt es nicht nur Punkte, sondern auch Teile für ein Puzzle, das am Ende gelegt werden muss“, erklärt Jugendwartin Doreen Häußler. Einsatzfahrzeuge von DRK, THW, Katastrophenschutz, Polizei sowie Feuerwehr und einige Spielstationen sollten auch andere Kinder anlocken.

Merle ist schon seit einem Jahr Mitglied in der Alt-Krenzliner Floriangruppe. „Wir üben und machen Wettkämpfe“, sagt die Siebenjährige. „Mir macht das Spaß.“ Sie hat ein großes Vorbild. „Mama ist auch bei der Feuerwehr.“ Der sechsjährige Lucas findet vor allem die Autos der Feuerwehr toll. Dann marschiert die Truppe mit Florianwart Steven Kaun zur nächsten Station. Dort muss sie einen kleinen Löschangriff aufbauen.

Übrigens: Bei den Floriangruppen siegte Ludwigslust vor Groß Laasch und Alt Krenzlin. Bei den Jugendwehren Alt Krenzlin vor dem THW-Ortsverband Ludwigslust und Holthusen.
 

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen