zur Navigation springen
Ludwigsluster Tageblatt

23. Oktober 2017 | 19:10 Uhr

Malliss : Der Weg in die Abhängigkeit

vom
Aus der Redaktion des Ludwigsluster Tageblatt

Projektwoche zum Thema „Medienkompetenz statt Mediengewalt“ ging an der Regionalen Schule Malliß zu Ende

von
erstellt am 28.Jun.2014 | 07:00 Uhr

„Ich habe meiner Familie gesagt, dass die Sicherheitseinstellung am Computer geändert werden muss“, sagte Maximilian. Der Achtklässler gehörte zu den 22 Schülerinnen und Schülern der Regionalen Schule Malliß, die von Montag bis Freitag an einer Projektwoche teilnahmen. Der Jessenitzer Aus- und Weiterbildung e. V. führte die Woche in der Schule durch zum Thema: „Kitz 2.0 – Medienkompetenz stattMediengewalt“.

Am letzten Tag der Woche ging es am gestrigen Freitag um Computerspiele. Florian Schriefer vom Jessenitzer Verein, der die Woche gemeinsam mit seinem Kollegen Felix Nagel durchführte, veranschaulichte, wie der Konsum von Videospielen über verschiedene Stufen zu einem Rausch und schließlich zu Abhängigkeit und Sucht führen kann.

Florian Schriefer: „Suchtgefährdung setzt ein, wenn sieben bis acht Stunden am Tag gespielt wird und das immer wieder an vielen Tagen.“ In der Projektwoche haben die Schüler zunächst das eigene Medienverhalten reflektiert. Sie haben gelernt, welche Medien und sozialen Netzwerke es eigentlich gibt, wie sich ihr eigenes Medienverhalten darstellt. Sie erfuhren auch, welche Gefahren es im Zusammenhang mit der Nutzung gibt. Dabei spielten u. a. Persönlichkeitsschutz und die Privatsphäre im Netz eine Rolle.

Steven (16): „Ich weiß jetzt, wie man sich vor Kostenfallen im Internet schützen kann.“ Der 15-jährige Tim sagte: „Die Woche hat uns auch die Gefahren von Cybermobbing deutlich gemacht.“

Schulleiterin Rosemarie Quade: „Die Nutzung von Handy, Smartphone und Internet birgt verschiedene Gefahren. Wir haben gute Kontakte zum Jessenitzer Verein und deshalb die Gelegenheit zu dieser Projektwoche genutzt. 2014 wird es im neuen Schuljahr zwei weitere Projektwochen mit der 7. und der 8. Klasse geben.“

Der Jessenitzer Aus- und Weiterbildung e. V. hat seit Jahresbeginn 17 derartige Projektwochen in der Region, aber auch zum Beispiel in Schwerin und im benachbarten Niedersachsen durchgeführt.

Bis zum Jahre 2016 sind diese kostenlosen Veranstaltungen, die von der „Aktion Mensch“ und der Stiftung Sparkasse Mecklenburg-Schwerin gefördert werden, ausgebucht.

 

 

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen