zur Navigation springen
Ludwigsluster Tageblatt

15. Dezember 2017 | 09:19 Uhr

grabow : Der Neugier folgte die Begeisterung

vom
Aus der Redaktion des Ludwigsluster Tageblatt

Cheerleader in Grabow begehen ihr 15-jähriges Jubiläum / Trainerin Liane Krämer blickt auf erfolgreiche Zeit zurück

„So richtig glauben kann man es nicht, aber es stimmt – am 1. April 2002 haben wir uns als Cheerleader in Grabow gegründet“, erinnert sich Trainerin Liane Krämer. Durch eine Weiterbildung in Parchim zum Thema „Cheerleading“ sei sie auf diese Tanzrichtung neugierig geworden. „Zusammen mit meiner Tochter und ihrer besten Freundin fuhren wir mit Spannung hin und kamen voller Begeisterung zurück. Schnell waren wir wieder die 15 Mädels, die ich schon von der Grundschule an als Kindertanzgruppe hatte. Alle waren voller Energie und Elan dabei, suchten geeignete Musik und wir überlegten uns neue Tanzschritte.“

Neu seien die Pyramiden, Tumblings und Cheers gewesen. Die ersten Auftritte gab es dann in Grabow. Liane Krämer: „Unser Publikum, darunter natürlich viele Eltern und Freunde, waren begeistert und spornten uns an. So nahmen wir auch den Wettkampf zum Neptunfest in Neustadt-Glewe an. Da kämpften alle Tanzgruppen aus der Region um beste Platzierungen und Preise. Wir ,Magics’, so unser damaliger Name, kamen auch mit Pokalen und Urkunden stolz nach Hause.“

Richtige Kostüme hatte man zu dieser Zeit noch nicht. Die waren zu teuer, blickt Liane Krämer zurück. „Ich hatte alles überall zusammengesucht und gekauft, was in den Mengen und Größen gar nicht so einfach war. Von Auftritt zu Auftritt und mit Fördergeldern hatten wir es endlich geschafft und unsere ersten Kostüme waren da.“

Somit musste auch ein neuer Name her – im Mai 2004 hieß die Truppe dann  “Flighty Skirts”. Schulabschlüsse, Lehrausbildungen und andere Gründe führten dazu, dass das Mädchenteam im Verlauf der Jahre immer wieder wechselte.

Liane Krämer: „Wir hatten demzufolge auch mal Tiefen zu bewältigen. Aber aufgeben kam nicht in Frage. Es kamen dann auch immer wieder neue Interessenten. Und mit meiner Co-Trainerin Isabel, die ich gewinnen konnte, war alles viel leichter und schöner. Isabel war eine von meinen ersten Tanzmäusen und nach ihrer Ausbildung blieb sie in Grabow. Was für ein Glück, denn sie brachte auch ihre kleine Tochter Felina mit – damals erst drei Jahre. So kamen wir auf die Idee, eine zweite, jüngere Gruppe zu gründen. Die Mädels waren schnell gefunden, ihr Alter lag bei sechs bis acht Jahren. “

Mit den „Lütten“ habe das Programm erweitert werden können Nachwuchsprobleme habe es nun jedenfalls keine mehr gegeben. „Insgesamt sind wir derzeit 30 Mädels im Alter von sechs bis 18 Jahren.  Jedes Jahr gibt es einige Höhepunkte, zum Beispiel Workshops und Fahrten zu Meisterschaften im Cheerleading. Liane Krämer: „Ganz besondere Highlights waren 2005 die Fahrt nach Höve in Dänemark über den Kreissportbund und 2013 im Rahmen der Städtepartnerschaft eine Reise zum Jugendfestival ins dänische Albertslund.“

Zu den sportlichen Höhepunkten und Auftritten gehörten im Jahre 2004 die U-17-Qualifikationsspiele im Fußball in Ludwigslust, der Kulturwettbewerb im Städtedreieck mit dem 2. Platz oder der Auftritt 2010 bei der EM im Radsport in Ludwigslust.

Es sei eine schöne Zeit gewesen, so Liane Krämer. Jedes Jahr gehören dazu auch traditionelle Auftritte: auf dem Nussknackermarkt in Ludwigslust, dem Gesundheitsmarkt oder dem Lichterfest in Grabow.


zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen